| BR24

 
 

Neueste Artikel

Wahlarena: Streit über Klima- und Flüchtlingspolitik

Herrscht eine unsachliche Klimahysterie oder höchste Not? In der BR Wahlarena mit den bayerischen Spitzenkandidaten von AfD, Freien Wählern, FDP und Linkspartei werden große Unterschiede deutlich - auf mehreren politischen Feldern.

Münchner Runde live: Wohin steuert Europa?

Der Countdown zur Europawahl läuft: Einigt sich Europa auf eine gemeinsame Flüchtlingspolitik? Wie sollen die Klimaziele eingehalten werden? Und wohin steuert die EU? Darüber diskutiert ab 20:15 Uhr die Münchner Runde - im BR-Fernsehen und auf BR24.

Kreuzerlass: Landesbischof bewertet Debatte positiv

Bayerns evangelischer Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm bewertet die Diskussion um den sogenannten "Kreuzerlass" positiv. In der Flüchtlingspolitik gebe es Anzeichen, dass die Debatte etwas gebracht habe, so der Landesbischof im BR-Interview.

Vom Flüchtlingsjungen zum Bestseller-Autor

Während des Bosnienkriegs floh Saša Stanišić als Kind mit seinen Eltern nach Deutschland. In seinem neuen Buch "Herkunft" erzählt er, wem er seine geglückte Integration verdankt und warum er seine Heimatstadt nicht mehr mag.

EU: Seit 2015 an Rettung von 730.000 Flüchtlingen beteiligt

EU-Schiffe waren im Rahmen der "Operation Sophia" seit 2015 an der Rettung von fast 730.000 Flüchtlingen beteiligt. Trotzdem wurden die Einsätze vor Kurzem gestoppt. Die EU-Mitglieder konnten sich nicht über die Verteilung der Geretteten einigen.

Papst in Marokko: Mahnende Worte zur Flüchtlingspolitik

Es war die bislang bemerkenswerteste Rede des Papstes in Marokko: Er hielt sie vor Flüchtlingen in einem Saal der Caritas. Doch gerichtet war sie wohl eher an die Politiker der westlichen Welt.

Streit um Sparpläne bei der Flüchtlingsversorgung

Bundesfinanzminister Scholz will offenbar bei den Flüchtlingsmitteln sparen. Die CDU-Ministerpräsidenten Laschet und Bouffier reagieren verärgert. Letztgenannter erwartet "erhebliche Diskussionen" der Länder und Kommunen mit dem Bund.

Kommunalpolitiker empört über Vorwurf von de Maizière

Bayerische Kommunalpolitiker hätten darauf bestanden, dass die Flüchtlinge 2015 sofort weiterverteilt werden - ohne Registrierung. Das schreibt Ex-Bundesinnenminister de Maizière - und erzürnt damit nicht nur seinen Nachfolger Seehofer.

CDU schlägt strengeren Umgang mit Flüchtlingen vor

Die CDU arbeitet die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel auf. Parteichefin Kramp-Karrenbauer will, dass die Union für Humanität und Härte steht. Für Unstimmigkeiten sorgen abseits der CDU-Zentrale ein derzeitiger und ein ehemaliger Innenminister.

Werkstattgespräch: CDU diskutiert über Flüchtlingspolitik

Die CDU will aus der Flüchtlingskrise 2015 lernen und diskutiert darüber bei einem Werkstattgespräch im Berliner Konrad-Adenauer-Haus. Der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat dabei seine Forderungen nach mehr Kontrollen wiederholt.