| BR24

 
 

Neueste Artikel

Fliegerbombe in Regensburger Hafen entschärft

Die amerikanische Fliegerbombe, die am Mittwochmorgen im Regensburger Osten gefunden worden war, ist am Mittag erfolgreich entschärft worden. Größere Evakuierungen waren nicht nötig, lediglich 70 Menschen mussten den Sicherheitsbereich verlassen.

Fliegerbombe nahe Kinderkrankenhaus in Landshut gefunden

In Landshut ist bei Bauarbeiten eine Fliegerbombe gefunden worden. Ob das nahe gelegene Kinderkrankenhaus St. Marien evakuiert werden muss, entscheidet sich in Kürze. Das Sprengkommando ist soeben am Fundort eingetroffen.

Fliegerbombe muss gesprengt werden: 4.500 Menschen betroffen

Die 250-Kilo-Fliegerbombe, die im Regensburger Osten gefunden wurde, muss gesprengt werden. Das teilten Polizei und Stadt mit. Rund 4.500 Menschen müssen sich in Sicherheit bringen. Die Vorbereitungen laufen.

Fliegerbombe in Regensburg: Sirenenalarm und Großevakuierung

Die im Regensburger Osten gefundene Fliegerbombe muss gesprengt werden. In der Stadt wurde Sirenenalarm ausgelöst, um die Anwohner im Sperrbereich zu warnen. Laut Polizei sind rund 4.500 Menschen von einer bereits laufenden Evakuierung betroffen.

250-Kilo-Bombe im Regensburger Osten wird gesprengt

In einem Industriegebiet im Osten von Regensburg ist eine Weltkriegsbombe entdeckt worden. Sie soll noch in der Nacht gesprengt werden - die Vorbereitungen laufen. 4.500 Menschen sind von der angeordneten Evakuierung betroffen.

Zollamt Tennenlohe: "Strahlendes" Paket löste Evakuierung aus

Im Erlanger Zollamt hat ein kleines harmloses Paket vorletzte Woche für große Aufregung gesorgt. Das Paket enthielt strahlende uranhaltige Plättchen, weshalb das Zollamt evakuiert werden musste.

Verdächtiger Gegenstand bei Nürnberger Polizei: Herkunft geklärt

Kleine Ursache - große Wirkung: Die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte musste gestern Abend abgesperrt werden - wegen eines verdächtigen Gegenstands. Nun ist bekannt, worum es sich dabei handelte.

Nach Gasaustritt in Landshut: Senioren können zurück in Zimmer

Nach dem Gasaustritt in Landshut können alle Senioren, die zunächst in Sicherheit gebracht wurden, wieder zurück in ihre Zimmer. Das Seniorenheim musste am Vormittag teils evakuiert werden, da eine Gasleitung bei Bauarbeiten beschädigt wurde.

Ammoniak-Unfall in Straubing: Sperren und Geruch weg

Nach dem Ammoniak-Unfall im Straubinger Eisstadion sind am Morgen alle Straßensperren aufgehoben, und der Ammoniak-Geruch ist verschwunden. Fast elf Stunden hatte der Großeinsatz gedauert. Verletzt wurde niemand schwer.

Ammoniak-Unfall: Einsatz in Straubing wird beendet

Eine gute Nachricht zum Ammoniak-Alarm in Straubing: Die Einsatzkräfte im Eisstadion in Straubing können Entwarnung geben und den Einsatz zur Stunde beenden. Auch die Anwohner können zurück in ihre Wohnungen.