| BR24

 
 

Neueste Artikel

OTH Regensburg will Energiewende voranbringen

Er könnte die Lösung zum Gelingen der Energiewende sein: Ein Bioreaktor, in dem urzeitliche Mikroorganismen Methangas produzieren. An der Ostbayerischen Technischen Hochschule in Regensburg ist jetzt so ein Reaktor testweise in Betrieb gegangen.

Energiewende: OTH Regensburg testet neuartigen Biogenerator

Ein Biogenerator, in dem Mikroorganismen Wasserstoff und Kohlendioxid zu Methangas umwandeln: Regensburger Forscher nehmen heute einen neuartigen Reaktor in Betrieb, mit dem sie die Energiewende voranbringen wollen.

Parteien zur Europawahl: Klimaschutz und Umwelt

Welche Positionen vertreten die Parteien bei Klima- und Umweltschutz? Welche Konzepte haben sie für die Energiewende? Wie wollen sie die Luftschadstoffe durch Verkehr reduzieren? Ein Überblick über die wichtigsten Positionen.

Pro & Contra: Wie sinnvoll ist eine CO2-Steuer?

Brauchen wir eine CO2-Steuer? Ja, meint Daniel Pokraka - schließlich ist der Ausstoß des Gases eine Art schädlicher Luxus, den sich Verbraucher leisten. Nein, findet Tobias Betz und will lieber Autohersteller und Raffinerien in die Pflicht nehmen.

Bergrheinfeld: Schlepperdemo gegen SuedLink

Die Bürgerinitiative "Bergrheinfeld sagt Nein zu SuedLink" hat zu einer Schlepperdemo aufgerufen: Etwa 30 Traktoren sind in Kolonne zur Kulturhalle im Nachbarort Grafenrheinfeld gefahren. Die Aktion richtet sich gegen die geplante Stromtrasse.

Sicherheitsrisiko Biogasanlagen? Dutzende Unfälle seit 2017

Rund 2.400 Biogasanlagen gibt es in Bayern. Aus Gülle, Mist und Pflanzen entstehen Strom und Wärme – eigentlich umweltfreundlich. Aber bei einem Unfall ist vor allem die Umwelt in Gefahr. Und seit 2017 gab es mehr als 50 Biogasunfälle.

Metropolregion Nürnberg machte Eindruck bei Ministerien

Lobbyarbeit in München: Rund 100 Vertreter der Metropolregion Nürnberg sind gemeinsam in die Landeshauptstadt gereist, um die Interessen der Region zu vertreten – und konnten Erfolge verbuchen.

Unterfränkische Suedlink-Gegner fahren zu Thüringer Demo

Die Mitglieder des Vereins "Bergrheinfeld sagt Nein" sperren sich gegen neue Strommasten, die der Ausbau der Suedlink-Trasse mit sich bringen würde. Um ihrem Protest Nachdruck zu verleihen, reisen sie heute zu einer Demonstration in Thüringen.

Stromtrassen-Gegner: Nicht gegeneinander ausspielen lassen

Stromtrassen-Gegner aus Bürgerinitiativen und Kommunen wollen sich nicht mehr gegeneinander ausspielen lassen. Das zeigte ein Treffen im Landratsamt Lauf gestern Abend. Gegen die Stromtrasse "P44mod" formiert sich derweil auch politischer Widerstand.

Grüne und Freie Wähler wollen mehr Photovoltaik auf dem Acker

Es ist die günstigste Art, erneuerbaren Strom zu produzieren: große Solarparks. Nach einem Tief sind nun viele Projekte geplant – aber Flächen werden knapp. Jetzt könnten Bestimmungen für Solarparks auf landwirtschaftlichen Flächen gelockert werden.