Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Abgasmanipulation: Daimler droht neuer Ärger

    Kurz vor dem für Montag geplanten Autogipfel im Kanzleramt steht Daimler neuer Ärger ins Haus. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat einen Zwangsrückruf für rund 60.000 Autos angeordnet.

    Auch Bosch muss im Dieselskandal hohe Strafe zahlen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Autozulieferer Bosch hat ein Bußgeld in Höhe von 90 Millionen Euro aufgebrummt bekommen. Damit sollen Vergehen im Rahmen des Dieselskandals geahndet werden. Der Zulieferer kommt damit deutlich glimpflicher davon als VW und Audi.

    Neuer Manipulationsverdacht: Viel mehr Daimler-Diesel betroffen

      Die Diesel-Affäre bei Daimler weitet sich womöglich deutlich aus: Laut "Bild am Sonntag" wurde eine vermutlich illegale Software nicht nur in der GLK-Reihe eingebaut - sondern auch in Autos der C-, E- und S-Klasse. Der Konzern weist Schuld von sich.

      Stellenabbau bei Automobilzulieferer SMIA in Michelau

        Der Automobilzulieferer SMIA aus Michelau im Landkreis Lichtenfels baut 100 seiner 1.800 Arbeitsplätze ab. Der Hauptgrund: Weniger Aufträge von Autoherstellern und der Dieselskandal.

        Ex-Audi-Chef Stadler mit Verfassungsbeschwerde abgeblitzt

          Ex-Audi-Chef Rupert Stadler darf ohne Zustimmung der Staatsanwaltschaft weiterhin keinen Kontakt zu Mitbeschuldigten und möglichen Zeugen aufnehmen. Gegen ihn wird wegen des Verdachts auf Betrug im Zusammenhang mit dem Dieselskandal ermittelt.

          Bosch will bereits 2020 klimaneutral sein
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Wie viele andere Unternehmen investiert auch Bosch inzwischen stärker in den Klimaschutz: Bis 2020 will der Autozulieferer klimaneutral werden. CO2 wird Bosch trotzdem weiterhin verursachen.

          Bosch-Bilanz im Zeichen von Dieselkrise und Elektromobilität

            Die Bilanz von Bosch für 2018 fällt noch gut aus. 2019 dürfte es schwieriger werden für den Technologiekonzern, der zugleich weltgrößter Autozulieferer ist. Jahrzehnte lang verdiente Bosch kräftig am Dieselboom, auch an betrügerischer Software.

            Dieselskandal: Porsche muss 535 Millionen Euro Bußgeld zahlen
            • Artikel mit Audio-Inhalten
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat im Zuge des Dieselskandals gegen die Volkswagen-Tochter Porsche ein Bußgeld in Höhe von 535 Millionen Euro verhängt. Grund seien unter anderem fahrlässige Aufsichtspflichtverletzungen in der Entwicklungsabteilung.

            Börse: Kein Handel in Japan und China
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Die Vorgaben von der Wall Street sind schwach. Von den Märkten in Asien kommen kaum Impulse. Die Anleger blicken auf eine Fülle von Quartalszahlen wie die von Siemens Healthineers und Volkswagen.

            Bayerische Justiz kämpft mit einer Flut an Dieselklagen
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Seit Bekanntwerden des VW-Dieselskandals haben Tausende Autokäufer Klage eingereicht. Viele der bayerischen Landgerichte sind inzwischen völlig überlastet: Es fehlen Richter, um die Aktenflut zu bewältigen.