BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Sieben-Tage-Inzidenz mit über 515 auf neuem Höchstwert

    Das RKI meldet 52.504 Corona-Neuinfektionen. Das sind 15.952 Fälle mehr als am Sonntag vor einer Woche. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz erreicht einen neuen Höchstwert und steigt auf 515,7. In Bayern hat München nun die höchste Inzidenz.

    Covid-Patienten: Intensivmediziner beklagt ungenaue Datenlage

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der wissenschaftliche Leiter des DIVI-Intensivregisters fordert einen genaueren Überblick über die Zahl der Patienten, die mit Corona infiziert sind. Christian Karagiannidis äußerte im BR auch Sorge vor einer Belastung der Klinik-Normalstationen.

    Fast dreimal so viele neue Corona-Fälle wie vor einer Woche

      Das RKI hat binnen 24 Stunden 36.552 Corona-Neuinfektionen registriert. Vor einer Woche waren es am Sonntag 12.515. Die Inzidenz steigt auf 362,7. Bayern hat im bundesweiten Vergleich die drittniedrigste Inzidenz mit 295,1.

      56.000 Corona-Neuinfektionen: Inzidenz steigt weiter

        Das RKI hat binnen 24 Stunden 56.335 Corona-Neuinfektionen registriert. Das sind 15.095 Fälle mehr als am Freitag vor einer Woche. Die Inzidenz steigt innerhalb eines Tages von 285,9 auf 303,4. Bayern hat bundesweit die zweitniedrigste Inzidenz.

        RKI meldet 42.813 Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 321,8

          Das Robert-Koch-Institut hat 42.813 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das sind 10.884 Fälle weniger als vorigen Samstag. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 321,8. Experten befürchten wegen der Omikron-Variante aber eine baldige Trendumkehr.

          RKI: Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 353

            Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist erneut gesunken. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts lag der Wert bei 353,0, in Bayern bei 356,0. Bundesweit starben binnen eines Tages 453 Menschen mit oder an Corona.

            RKI registriert 32.646 Neuinfektionen, Inzidenz sinkt auf 390,9

              Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen sinkt erneut. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts liegt der Wert bei 390,9 - am Samstag lag er noch bei 402,9. Es gab 32.646 Neuinfektionen und 132 Corona-Todesfälle.

              Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder

                Die Erholung war nur von kurzer Dauer: Nach einer kleinen Unterbrechung meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) wieder steigende Inzidenz-Werte. Am Samstagmorgen lag der Wert bei 442,7 - nach 442,1 am Vortag.

                Sinkende Inzidenzwerte in Bayern - was bedeutet das?

                  Den fünften Tag in Folge ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Bayern gesunken. Auf 100.000 Menschen gerechnet gab es in diesem Zeitraum jeweils 589 positive Corona-Fälle. Ein klarer Trend oder doch nur ein statistischer Ausreißer?

                  RKI: Neuer Höchststand bei Inzidenz mit 372,7

                    Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut auf einen Höchststand gestiegen und liegt nun bei 372,7 an. Das RKI meldet 42.727 Neuinfektionen. Auch in Bayern klettert die Inzidenz weiter nach oben - auf jetzt 639,4.