| BR24

 
 

Neueste Artikel

Bahn testet neue Mini-Lärmschutzwände

Lauter Güterverkehr nervt Anwohner. Doch die meterhohen Aluschallschutzwände sind auch unbeliebt. Nun testet die Deutsche Bahn (DB) unter anderem zwischen München und Regensburg, wie sehr Mini-Lärmschutzwände und andere Techniken helfen.

DB-Museum eröffnet Sonderausstellung "Bier, Bahn und Bananen"

Im Nürnberger DB-Museum beginnt die Sonderausstellung "Bier, Bahn und Bananen". Neun historische Güterwagen und zwei Lokomotiven führen die Besucher auf dem museumseigenen Freigelände durch die Geschichte des Eisenbahn-Gütertransports.

Gewalt in Zügen: Bahn-Gewerkschaft fordert mehr Schutz

Ob Rettungskräfte, Feuerwehrleute oder Polizisten: Alle klagen über eine zunehmende Gewaltbereitschaft in der Gesellschaft. Auch bei Bahn-Mitarbeitern entladen Fahrgäste immer öfter ihren Frust. Der Freistaat könnte hier gegensteuern.

Immer mehr Gewalt gegen bayerische Bahn-Mitarbeiter

In Bayern gibt es einen Anstieg von Körperverletzungen bei DB-Mitarbeitern - das belegen aktuelle Zahlen. Im bundesweiten Negativ-Vergleich liegt der Freistaat auf Platz vier bei Angriffen gegen Beschäftigte. Speziell München schneidet schlecht ab.

Kritik an Westfrankenbahn: "Züge immer noch zu voll"

Die Westfrankenbahn stand zuletzt stark in der Kritik und hat nun Verbesserungen erzielt. Probleme gab es unter anderem bei der Schülerbeförderung. Trotz Bemühungen der DB-Tochter ist der Amorbacher Bürgermeister nicht zufrieden.

Westfrankenbahn im Landkreis Miltenberg in der Kritik

Verspätungen, volle Züge und Personalmangel: Die DB-Tochter Westfrankenbahn mit Sitz in Aschaffenburg steht in der Kritik. Vor allem das Thema Schülerbeförderung wird von betroffenen Eltern, aber auch von Schulen bemängelt. Aber es tut sich etwas:

Bahn erwägt Verkauf von Arriva

Unpünktliche Züge, ein marodes Schienennetz, Geldsorgen und Dauerprobleme im Güterverkehr. Die Liste ist lang, die Bahn-Chef Richard Lutz abarbeiten muss.Die Bundesregierung macht Druck und erwartet Vorschläge. Eine Idee wäre der Verkauf von Arriva.

Regiobahn begrüßt Stellwerk-Modernisierung in Aichach

600 ältere Stellwerk will die Bahn in Deutschland modernisieren, darunter das in Aichach. Dort hatte sich im Mai 2018 ein folgenschweres Zugunglück ereignet. Bei der Bayerischen Regiobahn und beim Fahrgastverband freut man sich über die Ankündigung.

Deutsche Bahn : Jeder vierte Fernzug ist zu spät

Das Ziel von Bahnchef Lutz war ehrgeizig: 82 Prozent der Fernzüge sollten pünktlich sein. Die Bilanz, die er jetzt zieht, ist ernüchternd. Nur knapp drei Viertel der Züge erreichten 2018 ihre Ziele nach Plan.

Schlecht geräumte Gleise: Regiobahn kritisiert Bahntochter

Die Bayerische Regiobahn, BRB, nutzt die Gleise der Bahntochter DB Netz. Für das Räumen der Schienen ist die DB Netz zuständig. Aber das läuft aus Sicht der Regiobahn alles andere als gut. Die Bahn weist die Vorwürfe zurück.