| BR24

 
 

Neueste Artikel

Taucher finden keine Hinweise auf Monika Frischholz

Auch die jüngste Suche nach der 1976 verschwundenen Monika Frischholz ist erfolglos geblieben. Die Polizei überprüfte einen kleinen Weiher. Hinweise auf die Schülerin aus Flossenbürg wurden aber nicht gefunden.

Polizei bleibt im Fall Monika Frischholz zuversichtlich

Die Polizei setzt weiterhin alles daran, den Fall der verschwundenen Monika Frischholz aus Flossenbürg klären zu können. Die Ermittler planen weitere Grabungen, um sterbliche Überreste des Mädchens zu finden.

Fall Frischholz: Gefundene Knochen haben tierischen Ursprung

Die Knochen, die im April bei Grabungen im Fall der 1976 verschwundenen Schülerin Monika Frischholz gefunden wurden, stammen von Tieren. Das hat eine rechtsmedizinische Analyse ergeben, wie die Polizei jetzt bestätigte.

Augsburger Prostituiertenmord: Urteil wird angefochten

Lebenslange Haft nach einem Indizienprozess: Im April war ein 50-jähriger Augsburger für den Mord an einer Prostituierten verurteilt worden – ein Mord aus dem Jahr 1993. Die Verteidigung zweifelt an und legt jetzt Revision ein.

Fall Peggy: Ermittlungen gegen früheren Verdächtigen gefordert

Der Anwalt des im Fall Peggy momentan Verdächtigen Manuel S. fordert erneute Ermittlungen gegen den früheren Verdächtigen Holger E., einen Bekannten der Familie. Dessen Alibi sei zum Zeitpunkt von Peggys Verschwinden sehr brüchig, so der Anwalt.

Verschwundene Monika Frischholz: Polizei gräbt erneut

Die Polizei hat die Grabungen im Fall der seit 42 Jahren vermissten Monika Frischholz aus Flossenbürg zu Wochenbeginn wieder aufgenommen - wenige Meter neben der ersten Grube bei Waldkirch, in der ein Auto und Knochenteile gefunden worden waren.

Knochenfund bei Grabungen im Fall Monika Frischholz

Am zweiten Tag der Grabungsarbeiten im Zuge der Suche nach der seit 1976 vermissten Schülerin Monika Frischholz hat die Polizei einen Fund von Knochenteilen bestätigt. Diese werden nun untersucht. Die Grabungen bei Waldkirch sind vorerst beendet.

Suche nach Monika Frischholz: Polizei findet Knochenteile

Die Polizei hat neue Details zu den Grabungsarbeiten im Zuge der Suche nach der 1976 verschwundenen Monika Frischholz aus Flossenbürg mitgeteilt. Unter anderem wurden Knochenteile gefunden. Es ist aber noch unklar, ob sie von einem Menschen stammen.

Polizei vermutet Monikas Leiche nahe vergrabenem VW Käfer

Die Polizei treibt die Suche nach Monika Frischholz weiter voran: Die Grube bei Waldkirch ist jetzt 50 Quadratmeter groß. Ermittler vermuten, dass hier die Leiche des Mädchens liegt. Flossenbürgs Bürgermeister hofft, dass der Fall aufgeklärt wird.

Fall Monika Frischholz: Keine Leiche, aber Spuren

Am Tag nach dem Fund eines verrotteten Autos in einem Wald nahe Flossenbürg gräbt die Polizei weiter. Bislang wurden die sterblichen Überreste von Monika Frischholz nicht gefunden. Die damals zwölfjährige Schülerin verschwand vor 43 Jahren.