| BR24

 
 

Neueste Artikel

Brexit: Deutsche Weihnachtsmärkte auf der Insel in Gefahr

In genau elf Monaten ist Heiligabend. Joachim Löwenthal aus Bad Wörishofen blickt mit Sorge in Richtung Weihnachtszeit: Er veranstaltet Christkindlesmärkte in Großbritannien. Der Brexit könnte das Aus für "German Glühwein and Bratwurst" bedeuten.

Mehr als zwei Millionen Gäste beim Nürnberger Christkindlesmarkt

Die Stadt Nürnberg rechnet für den diesjährigen Christkindlesmarkt mit etwas mehr als zwei Millionen Besuchern. Das geht aus der vorläufigen Bilanz des Wirtschaftsreferats der Stadt hervor. Die Zahl ist gegenüber den Vorjahren leicht rückläufig.

Marine bringt Küstenglühwein für den guten Zweck nach Dillingen

Rum und Glühwein mischen Marinesoldaten aus Eckenförde jedes Jahr auf dem Dillinger Weihnachtsmarkt. Der Besuch dient einem guten Zweck und hat Tradition. Er geht zurück auf den Erfinder des ersten modernen U-Bootes.

Aktion für faires Spielzeug beim Nürnberger Christkindlesmarkt

Mit einer Aktion auf dem Christkindlesmarkt hat das Nürnberger Bündnis "Fair Toys" auf prekäre Arbeitsbedingungen in chinesischen Spielzeugfabriken aufmerksam gemacht.

Bayern 1 Regionaltag am Christkindlesmarkt voller Erfolg

Über 5.500 Euro haben Reporter, Moderatoren und Korrespondenten am Montag beim „Bayern 1 Regionaltag“ auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt für Kinder in Not gesammelt. Sie unterstützten die BR-Benefizaktion "Sternstunden".

Spendensammeln am Sternstundenstand

Auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt hat wieder der Sternstundenstand geöffnet. Besucher können sich hier gegen eine Spende Sterne aussuchen. Die Sterne wurden von Kindern und Hobby-Bastlern hergestellt. Der Erlös geht an Kinder in Not.

Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnet

In Nürnberg ist der traditionelle Christkindlesmarkt eröffnet worden. Zwei Millionen Besucher erwartet die Stadt in den kommenden Wochen. Zur Sicherheit werden an den Zufahrtswegen mobile Christbäume aufgestellt.

So sicher sind Bayerns Christkindlmärkte

Diese Woche eröffnen in Bayern die Christkindlmärkte. Um die Besucher vor Taschendieben und Terror zu schützen, treffen Städte und Kommunen umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen. Neben Kameras und Pollern sind auch mobile Christbäume im Einsatz.

Joachim Herrmann: "Weihnachtsmärkte kein Hochsicherheitstrakt"

"Wir haben bundesweit, wie auch in Bayern, keine konkreten Hinweise über konkrete Gefährdungen von Weihnachtsmärkten", sagt Innenminister Joachim Herrmann. Er betont, Weihnachtsmärkte sollten kein Hochsicherheitstrakt werden.

Bayerns schönste und ungewöhnlichste Christkindlmärkte

Die Christkindlmarkt-Saison steht vor der Tür – aber welchen soll man besuchen? Angesichts zahlreicher Märkte haben Besucher die Qual der Wahl. Hier eine Auswahl besonders schöner und ungewöhnlicher Märkte aus ganz Bayern.