| BR24

 
 

Neueste Artikel

Was treibt das Auto der Zukunft an?

Um die 2015 in Paris beschlossenen Klimaziele zu erfüllen, müssen in Deutschland auch im Straßenverkehr die Emissionen drastisch gesenkt werden. Aber mit welchem Antrieb gelingt das? Mit Strom, Wasserstoff - oder mit alternativen Kraftstoffen?

#fragBR24💡 Papier vs. Digital – Was ist klimaschädlicher?

Beim Thema CO2-Ausstoß hat man schnell Klimasünder wie Autos oder Kohlekraftwerke im Visier. Doch auch viele Dinge des Alltags beeinflussen Klima und Umwelt: Lesen etwa oder Bezahlen oder Kommunizieren. Was ist dabei besser? Papier oder Digital.

Kinderlos für Umweltschutz? Entrüstung nach Medienberichten

Der Umwelt zuliebe sollten wir auf Kinder verzichten. Mit dieser These wirbt die Lehrerin Verena Brunschweiger für ihr aktuelles Buch und ihre politische Überzeugung. Auch nach einem BR-Bericht äußern Hörerinnen und Hörer nun ihr Unverständnis.

Verfehlen der Klimaziele kostet Steuerzahler Milliarden

Wenn Deutschland seine Klimaschutzziele nicht erreicht, kann das teuer werden: Laut einer aktuellen Studie im Auftrag von Greenpeace kämen auf die Steuerzahler Kosten von bis zu 36 Milliarden Euro zu.

Auch Emails verursachen Treibhausgase

Wer glaubt, dass digitale Post umweltschonend ist, der irrt: Eine Email ohne Anhang verursacht etwa zehn Gramm CO2. Doch Nutzer können verhindern, dass die Umwelt noch stärker verschmutzt wird.

Umweltministerium will Ressorts zum Klimaschutz zwingen

SPD-Umweltministerin Schulze hat straffe Ziel zum CO2-Sparen vorgelegt. Per Gesetz will sie ihre Ministerkollegen zum Klimaschutz zwingen. Die CSU spricht von Planwirtschaft.

Zug vor Flug: Wie es die Parteien mit dem CO2-Ausgleich halten

Der Koalitionsvertrag zwischen CSU und Freien Wählern sieht vor, eine Klimaneutralität der Staatsverwaltung zu prüfen. Einen CO2-Ausgleich für Flugreisen der Staatsregierung gibt es laut Umweltministerium aber bisher nicht.

VW: Keine Kleinwagen mehr für den kleinen Geldbeutel?

Neue EU-Abgasnormen für Benzinmotoren machen Kleinstwagen im untersten Preissegment offenbar unwirtschaftlich. Die nächste Generation der Auto-Zwerge könnte vorwiegend als Elektro- oder Hybrid-Fahrzeug angeboten und damit teurer werden.

Neue EU-Grenzwerte machen Öko-Busse attraktiver

Nach langem Ringen haben sich die Unterhändler des EU-Parlaments und der Mitgliedstaaten auf verbindliche CO2-Grenzwerte für Lkw und Busse geeinigt. Einige Städte in Deutschland setzen derweil auf Elektro- und Wasserstoff-Antriebe im Busverkehr.

Klimaschutz: EU einigt sich auf CO2-Vorgaben für Lkw

Nach Pkw nun auch der Nutzverkehr: Die EU hat sich erstmals auf Obergrenzen für den CO2-Ausstoß neuer Lastwagen und Busse geeinigt. Die Auflagen sind laxer als ursprünglich vom Europaparlament gefordert.