| BR24

 
 

Neueste Artikel

Merkel: Populisten verachten die Werte der Europäischen Union

Bei einer Wahlkampfveranstaltung der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP) hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisch über populistische Strömungen in Europa geäußert. Zu den Geschehnissen in Österreich wollte sie derweil nichts sagen.

Merkel: Stehe für kein weiteres politisches Amt zur Verfügung

Kanzlerin Merkel hat sich zu Spekulationen über einen Wechsel nach Brüssel geäußert: Sie stehe nach ihrem Abschied aus dem Kanzleramt "für kein weiteres politisches Amt" zur Verfügung, "auch nicht in Europa", sagte sie in Berlin.

Merkel heizt Spekulationen um mögliche EU-Karriere an

Inhaltlich geht Bundeskanzlerin Merkel in ihrer letzten Amtszeit auf Konfrontation mit den europäischen Partnern. In einem Interview betont sie zugleich, wie sehr sie sich für Europa verantwortlich fühlt. Wechselt Merkel am Ende nach Brüssel?

Merkel will Deutschland bis 2050 klimaneutral machen

Die Bundeskanzlerin will sich einer Initiative von neun EU-Ländern anschließen – und Deutschland bis 2050 klimaneutral machen. Das sagte sie beim Petersberger Klimadialog in Berlin. Damit folgt sie den Beschlüssen von neun anderen EU-Staaten.

Kramp-Karrenbauer will Merkel nicht vorzeitig ablösen

Die CDU-Vorsitzende weist Spekulationen zurück, sie setze darauf, dass Bundeskanzlerin Merkel bald ihr Amt aufgibt. Merkel und die Regierung seien für die gesamte Legislaturperiode gewählt, so Kramp-Karrenbauer in einem Zeitungsinterview.

Merkel-Rückzug? Ein klares Nein von Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Vermutungen widersprochen, sie wolle nach der Europawahl ihren Rückzug bekannt machen. Entsprechende Mutmaßungen kamen auf, da CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer für den 2. und 3. Juni eine Führungsklausur einberief.

Wissenschaftler fordern Verkehrswende statt lokaler Fahrverbote

Eine umfassende Strategie zur Luftreinhaltung statt lokaler Fahrverbote – das ist im Kern die Empfehlungen einer Arbeitsgruppe, deren Einsetzung Bundeskanzlerin Angela Merkel initiiert hat. Die Wissenschaftler haben in Berlin ihren Bericht vorgelegt.

Merkel entfernt Bilder von Emil Nolde aus ihrem Büro

Seit den Zeiten von Helmut Schmidt hingen Nolde-Bilder im Kanzleramt. Jetzt wurden zwei Werke gegen Arbeiten des Expressionisten Karl Schmidt-Rottluff ausgetauscht. Nolde gilt Kritikern als Antisemit, Rassist und überzeugter Nationalsozialist.

Merkel offen für Brexit-Aufschub – unter einer Bedingung

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in ihrer Regierungserklärung unmittelbar vor dem EU-Gipfel offen gezeigt für einen "kurzen" Aufschub des Brexit. Allerdings müsse dazu der Austrittsvertrag im britischen Unterhaus ratifiziert werden.

Spitzengespräch: Merkel will Reformtempo erhöhen

Internationale Handelskonflikte und der drohende harte Brexit belasten die deutsche Wirtschaft. Bundeskanzlerin Merkel gibt sich selbstkritisch. Die Regierung müsse Reformen schneller nach vorn bringen, vor allem beim Thema Künstliche Intelligenz.