| BR24

 
 

Neueste Artikel

Spitzengespräch: Merkel will Reformtempo erhöhen

Internationale Handelskonflikte und der drohende harte Brexit belasten die deutsche Wirtschaft. Bundeskanzlerin Merkel gibt sich selbstkritisch. Die Regierung müsse Reformen schneller nach vorn bringen, vor allem beim Thema Künstliche Intelligenz.

Handwerksmesse: Merkel trifft Spitzen der deutschen Wirtschaft

Kanzlerin Angela Merkel kommt heute im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse in München mit Spitzenvertretern der deutschen Wirtschaft zusammen. Die Verbandschefs werden auch Bilanz ziehen nach einem Jahr der Großen Koalition.

Unions-Fraktionschef Brinkhaus: Kein Koalitionsbruch

Das erste Groko-Jahr ist geschafft - und schon wieder ist Streit entbrannt: Innerhalb der CDU geht es um einen Auszug Merkels aus dem Kanzleramt. Die SPD ist alarmiert. Was sagt Ralph Brinkhaus, Fraktionschef der Union im Bundestag, dazu?

Kramp-Karrenbauer: "Ich will, dass Merkel Kanzlerin bleibt"

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat Spekulationen über einen Wechsel der Kanzlerschaft zurückgewiesen. Ein Rückzug von Angela Merkel sei derzeit kein Thema - auch für sie selbst nicht.

Kanzlerwechsel für CDU kein Thema

Soll CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer vorzeitig Kanzlerin Merkel ablösen? Die SPD reagiert mit Drohungen auf dieses Szenario. Die Frage stelle sich nicht, kritisieren nun CDU-Ministerpräsidenten.

Merkel lobt Schülerdemos für den Klimaschutz

"Fridays for future" - unter diesem Motto demonstrieren Schüler für besseren Klimaschutz. Dafür bekommen die jungen Umweltaktivisten viel Lob, jetzt auch von Bundeskanzlerin Merkel.

Merkel würde London mehr Zeit beim Brexit zugestehen

Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron wären bereit, den Termin des britischen EU-Austritts notfalls zu verschieben. Das teilten beide am Rande ihres Treffens in Paris mit. Man strebe einen geordneten Austritt an, hieß es.

AfD-Attacke gegen Merkel: Erste Rüge im Landtag seit 25 Jahren

Landtagspräsidentin Ilse Aigner hat dem AfD-Abgeordneten Ralph Müller nachträglich eine Rüge erteilt. Müller hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel in der vergangenen Plenarsitzung unter anderem eine "Stasi- und Schnüffelkanzlerin" genannt.

Wie Biden für Verständigung zwischen USA und Deutschland wirbt

Nach den Reden von Bundeskanzlerin Merkel und US-Vizepräsident Pence auf der Münchner Sicherheitskonferenz war klar: Es hakt zwischen Deutschland und den USA. Vermittelnd trat jetzt Ex-US-Vizepräsident Joe Biden auf.

Pence kontert Merkel: Nicht von Russland abhängig machen!

US-Vizepräsident Mike Pence hat auf der Sicherheitskonferenz den Führungsanspruch der USA bekräftigt - und Bundeskanzlerin Merkel im Streit über die deutsch-russische Gaspipeline durch die Ostsee direkt widersprochen.