Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Macron lässt Johnson abblitzen - er hält am Backstop fest
  • Artikel mit Video-Inhalten

Johnson wirbt weiter in Europa für seinen Brexit-Kurs. Doch in Paris stößt er bei Macron auf taube Ohren. Die Backstop-Klausel werde nicht zurückgenommen, stellte Frankreichs Präsident klar

Antrittsbesuch in Berlin: "Im Geiste der Freundschaft"
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kanzlerin Merkel empfängt den neuen britischen Premier Johnson zu einem Antrittsbesuch. Beide bemühen sich in der Brexit-Frage um Entgegenkommen. Doch die Streitpunkte sind die alten. Nach wie vor geht es um den Backstop.

Was Boris Johnson in Berlin erreichen will - und kann
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mit militärischen Ehren wird der britische Premierminister heute Abend in Berlin zu seinem Antrittsbesuch empfangen. Sein erklärtes Ziel: Das Brexit-Abkommen noch einmal aufschnüren und neu verhandeln. Aussichten auf Erfolg hat er kaum.

Auslandsbriten in Regensburg: "Es wird ein stürmischer Herbst"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft den neuen britischen Premierminister Boris Johnson. Die kleine englische Gemeinde in der Oberpfalz beobachtet das Treffen mit Spannung. Denn der Brexit beschäftigt sie alle.

Johnsons schwieriger Antrittsbesuch bei Merkel
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der britische Premier Johnson wird am Abend in Berlin erwartet. Im Mittelpunkt der Gespräche wird der Brexit stehen. Kanzlerin Merkel machte bereits im Vorfeld klar, dass es keine Nachverhandlungen des Austrittsabkommens mit der EU geben werde.

Abgeblitzt - EU lehnt Johnsons Brexit-Vorschlag ab
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Vorstoß des britischen Premierministers Johnson, den Brexit-Vertrag nochmal aufzuschnüren, ist in Brüssel auf wenig Gegenliebe gestoßen. Auch Kanzlerin Merkel lehnt Johnsons Forderungen ab.

Börse: Italien verunsichert Anleger - DAX im Minus
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Regierungskrise in Italien und die harten Fronten zwischen der EU und Großbritannien beim Thema Brexit lassen die Börsianer vorsichtig werden. So haben die Anleger lieber mal Kasse gemacht.

Brief an Tusk: Johnson bittet EU um Nachverhandlungen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der britische Premier Johnson hat in einem Brief an EU-Ratspräsident Tusk für Nachverhandlungen des Brexit-Vertrages geworben. Bislang lehnt Brüssel das ab. Johnson zeigte sich im Streitpunkt Backstop aber unnachgiebig.

Brexit: Corbyn will Johnson stürzen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Per Brief hat der britische Oppositionsführer Corbyn dazu aufgerufen, Premier Johnson zu stürzen und so den ungeregelten EU-Austritt zu verhindern. Der Appell stößt jedoch auf ein geteiltes Echo.

Gegner des No-Deal-Brexits melden sich zu Wort
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der britische Premierminister Johnson will sein Land am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen - mit oder ohne Abkommen mit der EU. In Großbritannien melden sich aber jetzt die Gegner eines ungeregelten Brexits zu Wort.