| BR24

 
 

Neueste Artikel

Polizei ermittelt nach Schulbrand in Weitnau gegen Jugendlichen

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat ein Klassenzimmer in der Grund- und Mittelschule Weitnau (Lkr. Oberallgäu) gebrannt. Die Polizei vermutet Brandstiftung. Ein Jugendlicher wird verdächtigt, einen Holzschrank in der Schule angezündet zu haben.

Urteil erwartet: Brandsatz in Tattoo-Studio geworfen

Am Landgericht Nürnberg-Fürth soll heute gegen einen 22 Jahre alten Mann und zwei 29 Jahre alte Frauen das Urteil fallen. Das Trio soll versucht haben, ein Tattoo-Studio in Nürnberg niederzubrennen.

Verdacht auf Brandstiftung an Schule in Weitnau

Die Polizei ermittelt, ob in der Grund- und Mittelschule in Weitnau womöglich absichtlich Feuer gelegt wurde. Dort hatte es in der Nacht von Freitag auf Samstag in einem Klassenzimmer gebrannt.

Pächter hat Feuer in Kulmbacher Freizeithalle wohl selbst gelegt

Nach dem Brand einer Freizeithalle in Kulmbach im vergangenen Jahr ist die Staatsanwaltschaft Bayreuth überzeugt: Der Pächter hat das Feuer selbst gelegt. Nun muss er sich vor Gericht verantworten.

Brandstifterprozess: 22-Jähriger muss in Entziehungsanstalt

Wegen Brandstiftung und Angriffen auf Polizisten, wurde ein 22-jähriger Syrer zu vier Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Das hat das Landgericht Deggendorf entschieden. Nach einem dreiviertel Jahr Gefängnis muss er in eine Entziehungsanstalt.

25-jähriger Brandstifter von Wisselsdorf in Haft

Ein junger Mann legt Feuer im Haus seines Vaters, verbrennt sich dabei und sitzt jetzt hinter Gitter. Die Geschichte hat sich in Wisselsdorf im Landkreis Dingolfing-Landau zugetragen. Viele Fragen sind noch offen.

Garage brennt aus - keine Hinweise auf Brandstiftung

In Kemnath in der Oberpfalz ist in der Nacht zum Samstag eine Garage ausgebrannt. Möglicherweise war ein technischer Defekt die Ursache.

Angriff auf Tattoo-Studio - Brandstifter vor Gericht

Zwei Männer und eine Frau sollen versucht haben ein Tattoo-Studio in Nürnberg niederzubrennen. Sie sollen im Sommer 2018 einen Molotow-Cocktail und einen Sprengsatz in das Gebäude geworfen haben. Ab heute stehen sie dafür vor Gericht.

Nach Wohnungsbrand in Feucht: Mieterin wurde festgenommen

Ein Wohnungsbrand in Feucht vor zwei Wochen ist nach den Ermittlungen der Polizei vorsätzlich gelegt worden. Die 24-jährige Mieterin der betroffenen Wohnung war schon gleich ins Visier der Schwabacher Brandermittler geraten.

Brandstifterin von Tann bekommt zwei Jahre auf Bewährung

Das Landgericht Landshut hat eine 62-jährige Frau aus dem Landkreis Rottal-Inn wegen Brandstiftung zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Zu Prozessbeginn hatte sie gestanden, im Herbst letzten Jahres ihren Vierseithof in Tann angezündet zu haben.