| BR24

 
 

Neueste Artikel

Fahrprüfung: Warum immer mehr junge Leute scheitern

Heute fliegen deutlich mehr Prüflinge durch die Fahrprüfung als früher: 32 Prozent schaffen die Praxis nicht auf Anhieb - bei der Theorie sind es sogar knapp 40 Prozent. Verkehrspsychologe Karsten Lang aus München überlegt, warum das so ist.

Sicherheitskonferenz: EU spielt unterhalb ihrer Gewichtsklasse

Noch bis Sonntag diskutieren rund 30 Staats- und Regierungschefs in München über die Lage der Welt. Wolfgang Ischinger lädt seit elf Jahren zu dieser Sicherheitskonferenz und weiß, wie wichtig gerade jetzt die richtigen Worte sind.

INF-Vertrag: Kujat spricht von Verrat an der Sicherheit Europas

Der ehemalige Vorsitzende des NATO-Militärausschusses, Harald Kujat, hat die Kündigung des INF-Vertrages durch die USA scharf kritisiert. "Das ist ein Verrat an der Sicherheit der europäischen Verbündeten", sagte er in der radioWelt auf Bayern 2.

Volksbegehren: Aiwanger erwartet Mehrkosten für Bürger

Nach dem Erfolg des Volksbegehrens "Artenvielfalt" rechnet Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger mit Mehrkosten für die Bevölkerung: Die Bauern müssten von ihren Höfen auch leben können, am Ende werde das den Bürger vielleicht etwas mehr kosten.

DGB: "Hartz IV-Reformvorschläge gehen in die richtige Richtung"

Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, hat die Hartz IV- und Sozialstaats-Reformpläne der SPD begrüßt. "Die Ansätze gehen in die richtige Richtung", sagte er im Interview mit der radioWelt auf Bayern 2.

Kohnen: Hartz IV spaltet die Gesellschaft und löst Ängste aus

Die Vorsitzende der Bayern-SPD, Natascha Kohnen, hat die Hartz-IV-Reformpläne ihrer Partei verteidigt.

"Kartellamtsbeschluss gegen Facebook ist wegweisend"

Das Bundeskartellamt will den Daten-Hunger von Facebook zügeln. Im Interview mit der radioWelt auf Bayern 2 bezeichnete Ulrich Kelber, der Bundesbeauftragte für Datenschutz, den Beschluss als Signal an europäische Datenschutzbehörden.

Stiftung Generationengerechtigkeit sieht Grundrente skeptisch

Wer 35 Jahre oder länger Beiträge gezahlt hat, soll im Alter eine anständige Rente beziehen. Das ist der Plan von Bundesarbeitsminister Heil, SPD. Anna Braam von der "Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen", ist skeptisch.

Finanzskandal in Eichstätt: System oder Einzelfall?

Die Kirche und ihr Umgang mit Geld - ein skandalträchtiges Thema. Professor Ulrich Hemel, Präsident des Bundes katholischer Unternehmer und studierter Theologe, über die windigen Geschäfte in Eichstätt.

Weltkrebstag: "Verbesserte Vorsorge, realistische Ziele"

Die Bundesregierung hat eine Dekade gegen den Krebs ausgerufen. Mit kräftiger finanzieller Unterstützung sollen Krebsforschung und -therapie nach vorn gebracht werden. Was genau geplant ist, erläutert Gesundheitsminister Jens Spahn.