| BR24

 
 

Neueste Artikel

In Rettenbach ziehen Einsatzkräfte tote Person aus Trümmern

Bei der Explosion in einem Wohnhaus ist eine Person gestorben. Das teilte ein Sprecher des Bayerischen Roten Kreuzes mit. Bislang ist unklar, ob es sich um das vermisste siebenjährige Mädchen oder ihren Vater handelt.

Petition gegen Krankenhaussterben auf dem Land

Kleine Kliniken auf dem Land schließen. Der Weg zum nächsten Krankenhaus ist weit. Betroffene bangen um ihre Sicherheit. Bürger in Rothenburg ob der Tauber engagieren sich mit einer Petition gegen ein Ausbluten im ländlichen Gesundheitswesen.

Ausbildungscamp für Notfallsanitäterschüler des BRK

In Hollfeld im Landkreis Bayreuth beginnt heute das erste bayernweite Ausbildungscamp des Bayerischen Roten Kreuzes für Notfallsanitäter-Schüler. Die Teilnehmer lernen ihre Arbeit unter realistischen Bedingungen.

"Motorrad-Engel" seit 35 Jahren unterwegs

Sie fahren viele tausend Kilometer pro Jahr, um Menschen in Not zu helfen - und das ehrenamtlich. Seit 35 Jahren sind die Motorradstreifen des BRK auf Bayerns Autobahnen im Einsatz. Am Samstag wurde den Helfern in Augsburg gedankt.

Über 700 Rekord-Blutspender aus Oberfranken geehrt

In der Hofer Freiheitshalle hat das Bayerische Rote Kreuz (BRK) gestern Abend über 700 Rekord-Blutspender aus ganz Oberfranken geehrt. Darunter auch zwei Blutspender, die bereits 200 mal gespendet haben.

Immer weniger Helfer in Bayern binden sich an Ehrenamt

Ohne Ehrenamtliche geht in Bayern nichts. Das Problem: Immer weniger Menschen sind bereit, sich langfristig an ein Ehrenamt zu binden. Viele Positionen bleiben deshalb unbesetzt. Das Bayerische Roten Kreuz setzt jetzt auf eine neue Servicestelle.

Ermittlungen in Schweinfurt: Sexueller Missbrauch in drei Fällen

Das Polizeipräsidium Unterfranken hat sich heute zum Verdacht des sexuellen Missbrauchs bei der Ferienaktion Stadtranderholung in Schweinfurt geäußert. Der Beschuldigte soll sich an drei Jungen vergangen haben. Die Ermittlungen laufen.

Schweinfurt: Sexueller Missbrauch bei Ferienbetreuung?

Die Kripo Schweinfurt ermittelt wegen Verdachts auf sexuellen Missbrauch bei der Ferienaktion "Stadtranderholung" in Schweinfurt. Die Vorwürfe richten sich gegen ein Mitglied des Betreuerteams.

EuGH beendet Bürokratiewahnsinn bei Rettungsdiensten

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute entschieden: Die Herausnahme des Rettungsdienstes aus dem kommerziellen Wettbewerb ist möglich. Für Rettungsdienste wie das Bayerische Rote Kreuz ist dieses Urteil längst überfällig.

EuGH-Urteil: Ausschreibung für Rettungsdienste nicht notwendig

Die Herausnahme des Rettungsdienstes aus dem kommerziellen Wettbewerb ist möglich. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschieden. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zeigte sich zufrieden mit dem Urteil.