| BR24

 
 

Neueste Artikel

Konjunktur in der Oberpfalz verliert an Schwung

Das hohe Wachstumstempo in der regionalen Wirtschaft lässt nach. Davon geht die IHK Regensburg in ihrem aktuellen Konjunkturbericht aus. Die befragten Unternehmen schätzen ihre Geschäftserwartungen allerdings noch überwiegend positiv ein.

LKW-Bauer MAN setzt auf Elektromobilität

MAN hat sich auf seiner Hauptversammlung zu seinen Zukunftsstrategien geäußert: Elektromobilität steht ganz oben auf der Agenda. Der Nutzfahrzeughersteller hat nichts gegen schärfere CO2-Richtlinien, fordert dafür aber einiges von der Politik.

Daimler-Chef Zetsche gibt Steuer aus der Hand

Viele Jahre war der Mann mit dem Schnauzbart das Gesicht des Autobauers Daimler. Nach der heutigen Hautpversammlung übergibt er das Steuer an den Neuen – Ola Källenius. Der übernimmt den Konzern in einer schwierigen Zeit.

Infineon legt trotz Problemen gute Zahlen vor

Sorgen in der Autoindustrie und zuletzt ein schwächerer Ausblick: Trotz eines schwierigen Marktumfelds kann sich Infineon im zweiten Quartal behaupten und gute Zahlen vorlegen. Für den weiteren Jahresverlauf bleibt der Vorstand optimistisch.

Gewinn von BMW bricht zum Jahresstart massiv ein

BMW legt 1,4 Milliarden Euro für eine drohende EU-Kartellstrafe zur Seite - das macht sich auch beim Gewinn im ersten Quartal bemerkbar: Dieser ist deutlich eingebrochen. Im Autogeschäft machte der Konzern sogar einen operativen Verlust.

Elektroautos: BMW will Tesla 2021 attackieren

Der 2013 eingeführte i3 von BMW zählt zu den meistverkauften Elektroautos der Welt. Gegenüber Tesla liegen die Münchner aber im Hochvolt-Hintertreffen. Das soll sich ändern - ab 2021.

Audi verdient weniger und will Probleme in Griff bekommen

Audi gilt als die Ertragsperle des VW-Konzerns, allerdings tragen die Ingolstädter immer weniger zum Gesamtergebnis bei. Auch im ersten Quartal machte Audi weniger Gewinn. Dennoch sieht sich der Autobauer auf dem richtigen Weg zur Trendwende.

Knorr-Bremse trennt sich von Vorstandschef Deller

Knorr-Bremse und sein Chef Klaus Deller gehen "im gegenseitigen Einvernehmen" getrennte Wege. Der Schritt kommt überraschend, denn das Münchner Unternehmen steht wirtschaftlich und an der Börse gut da.

Schaeffler hält weitere Einschnitte für möglich

Bei Automobilzulieferer Schaeffler sind beim jüngst eingeläuteten Sparkurs noch weitere Einschnitte möglich. Ein schnelleres Wachstum erwartet der Konzern erst in der zweiten Jahreshälfte.

Tesla: Technologischer Vorsprung oder alles nur Hype?

500.000 Teslas erfassen mit Kameras, Ultraschall und Radar Daten für das neuronale Netz des Konzerns. Laut Firmenchef Musk hat das Unternehmen bei selbstfahrenden Autos einen Riesenvorsprung vor der Konkurrenz. Doch Experten sind skeptisch.