Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Umwelthilfe: BGH sieht wohl keinen Rechtsmissbrauch

    Der Bundesgerichtshof (BGH) will der Deutschen Umwelthilfe (DUH) bislang nicht untersagen, bei Verstößen gegen Unternehmen zu klagen oder sie abzumahnen. Das ist die Tendenz aus dem heutigen Verfahren. Ein Urteil kommt in den nächsten Wochen.

    Tricksereien bei Abwrack-Prämie und Auslands-Verkäufen

      Sechs Jahre nach der spektakulären Insolvenz des oberfränkischen Autohändlers "Autowelt König“ müssen sich der frühere Firmenchef Thomas König und Mitarbeiter heute (14.2.19) vor Gericht verantworten.

      17 Fahrzeuge auf Aschaffenburger Firmengelände zerkratzt

        Ein Unbekannter hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf einem Firmengelände in Aschaffenburg eine Vielzahl von Fahrzeugen zerkratzt und einen dabei einen hohen Sachschaden hinterlassen.

        Diesel-Fahrzeuge werden bei Autohändlern zum Ladenhüter
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Das Diesel-Image ist schlecht - das spüren inzwischen auch die Autohändler immer mehr. Sie bleiben auf Fahrzeugen sitzen, die aus Leasing-Verträgen zurückkommen. Auch in Bayern sind Zehntausende Autos betroffen, der Verlust geht in die Millionen.

        Abgasskandal: Regensburger kämpft gegen VW
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Noch immer klagen zahlreiche VW-Käufer wegen der Diesel-Schummelsoftware gegen den Konzern. Doch bis es zu einer Verhandlung vor Gericht kommt, dauert es oft sehr lange. Bayern 1 –Reporter Andreas Wenleder hat einen Regensburger Kläger besucht.

        B5 Wirtschaft: EU rügt Facebook und Twitter
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Aldi Süd und Aldi Nord rücken näher zusammen +++ Airbus legt gute Bilanz vor +++ Zahl der Firmenpleiten fällt in 2017 auf neuen Tiefstand +++ 2/3 der deutschen Arbeitnehmer gehen zur Arbeit, obwohl sie krank sind +++ Moderation: Christian Sachsinger

        Kfz-Gewerbe fürchtet Auswirkungen der Dieselkrise

          Im ersten Halbjahr hat das bayerische Kfz-Gewerbe seinen Umsatz um sieben Prozent steigern können. Auch wenn der Verband mit dem bisherigen Verlauf zufrieden ist, blicken viele Händler skeptisch in die Zukunft. Von Gabriel Wirth

          Händler fühlen sich allein gelassen
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die VW- und Audi-Händler fühlen sich in der Abgasaffäre vom Autokonzern im Stich gelassen. Der Händlerverband wirft VW einen schlechten Stil vor und bemängelt technische Probleme bei der Umrüstung.

          Schlag gegen illegalen Autohandel

            Mit einer Abschleppaktion ist die Stadt Nürnberg gegen illegale Autohändler vorgegangen. Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum (SÖR) hat 16 Autos ohne gültiges Nummernschild rund um die Fuggerstraße abgeschleppt.

            Bosch zahlt 304 Millionen Euro an US-Zivilkläger
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der Autozulieferer Bosch hat sich wegen der Abgasmanipulation bei VW in den USA auf einen Vergleich mit Verbrauchern und Autohändlern geeinigt. Jetzt teilte das Unternehmen aus Stuttgart die Höhe des Betrags mit.