Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Innenminister Herrmann will Straftäter nach Syrien abschieben
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der bayerische Innenminister Herrmann will sich auf der Innenministerkonferenz dafür einsetzen, dass Straftäter und Gefährder so schnell wie möglich wieder nach Syrien abgeschoben werden. Dort habe sich einiges stabilisiert, so Herrmann.

Erzbischof Stefan Heße: "Wir müssen Migration sicher machen"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eine Million Flüchtlinge hat Äthiopien aufgenommen. Der Flüchtlingsbeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Heße, ist aktuell vor Ort. Er plädiert dafür, sich mehr in den Heimatländern der Flüchtlinge zu engagieren.

So funktionieren Seehofers Abschiebepläne
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will mit dem "Geordnete-Rückkehr-Gesetz" mehr Menschen abschieben - unter anderem sollen Ausreisepflichtige leichter inhaftiert werden können. Ist das praktikabel? Die wichtigsten Neuerungen in der Analyse.

Europawahl - Was die Menschen im Netz bewegt

    Ende Mai können EU-Bürger ihr neues Parlament in Brüssel wählen. Für Urheberrecht und Klimaschutz gehen die Menschen auf die Straße - und um Zuwanderung streiten die Mitgliedsstaaten ohnehin. Was die Wähler umtreibt.

    BR extra: Barley und Weber diskutieren vor Europawahl
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Europäischer Mindestlohn, Marshallplan für Afrika, Klimaschutz. Fünf Wochen vor der Europawahl trafen die Spitzenkandidaten Katarina Barley (SPD) und Manfred Weber (CSU) im BR zu einem Gespräch über die Zukunftsthemen Europas aufeinander.

    Macron: "Noch nie war Europa in so großer Gefahr"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Mit drastischen Worten hat sich der französische Präsident Macron in einem Gastbeitrag für mehrere Zeitungen an die EU-Bürger gewandt. Er warnt vor Nationalismus, fordert tiefgreifende Reformen - und macht Großbritannien ein Angebot.

    Schweiz will landesweit Asylverfahren beschleunigen

      Die Schweiz will mindestens 60 Prozent der Asylverfahren innerhalb von 5 Monaten abschließen. Dabei setzt sie auf sechs sogenannte Bundesasylzentren. Die beschleunigten Verfahren werden bereits in Zürich und in Boudry in der Westschweiz getestet.

      Bayerische Polizisten klagen über Abschiebe-Dienste
      • Artikel mit Video-Inhalten

      In einem internen Polizeischreiben kritisieren Beamte die bayerische Abschiebe-Politik: Die Arbeitslast durch Abschiebungen sei zu hoch, das Prozedere oft unsinnig und ineffizient.

      Bundesrat vertagt Abstimmung über sichere Herkunftsstaaten

        Es ist nicht das erste Mal, dass die Ausweitung der sicheren Herkunftsländer im Bundesrat stockt. Wieder sind es die Grünen, die Bedenken äußern. Für die Vertagung verantwortlich war allerdings ein Linker.

        CSU-Politiker weisen Vorwürfe de Maizières als "Unsinn" zurück
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        CSU-Politiker haben die Darstellungen des früheren Bundesinnenministers de Maizière zur Flüchtlingspolitik im Herbst 2015 empört zurückgewiesen. Der Deggendorfer Landrat Christian Bernreiter sprach im Bayerischen Rundfunk von "Unsinn".