| BR24

 
 

Neueste Artikel

Nürnberger Tiergarten: Giraffe Leon gestorben

Traurige Nachricht aus dem Nürnberger Tiergarten: Giraffenbulle Leon ist gestorben. Leon kam vor neun Jahren in der Wilhelma in Stuttgart auf die Welt und lebte seit Mai 2012 im Tiergarten Nürnberg.

So können Sie Schmetterlingen in Ihrem Garten helfen

In den vergangenen drei Jahrzehnten haben Pestizide und intensivierte Landwirtschaft weltweit zu einem massiven Insektensterben geführt. Auch viele der in Deutschland lebenden Schmetterlingsarten sind bedroht. So helfen Sie den Tieren, zu überleben.

Ringen am Runden Tisch um Artenschutz und Bienenrettung

Die Staatsregierung setzt zur Reduzierung des Flächenverbrauches in Bayern primär auf freiwillige Maßnahmen und hofft auf praktische Ergebnisse. Ziel sei es, bis Ende der Legislaturperiode auf einen Verbrauch von rund fünf Hektar am Tag zu kommen.

Landwirte: Äcker gegen Zahlung als Blühwiesen

Immer mehr Landwirte stellen ihre Äcker gegen Zahlung als Blühwiesen zu Verfügung. Durch Stilllegungsprämien der EU, Fördergelder und "Patenschaften" lohnen sich Blühwiesen auch für konventionelle Bauern.

"Rettet die Bienen": Aiwanger will über Fördergelder sprechen

Die Kompromisssuche im Ringen um mehr Bienen-, Insekten- und Artenschutz im Freistaat ist in die nächste Runde gegangen. Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger will dabei am Runden Tisch auch über Fördergelder sprechen. Für ihn ein zentraler Punkt.

Wolf tappt in Oberhaid bei Bamberg in Fotofalle

In Oberhaid bei Bamberg hat eine Wildtierkamera einen Wolf fotografiert, bestätigt das Landratsamt Bamberg. Das Wildtier ist Ende vergangener Woche in die Fotofalle gelaufen.

Artenvielfalt: Runder Tisch tagt zum zweiten Mal

Im Ringen um mehr Artenschutz kommt heute zum zweiten Mal der Runde Tisch zum Thema Artenvielfalt zusammen. Ministerpräsident Söder hatte ihn nach dem großen Erfolg des Volksbegehrens einberufen. Kompromisslösungen sind noch nicht in Sicht.

12.000 Wissenschaftler unterstützen Umwelt-Bewegung

Die Schülerproteste für besseren Klimaschutz bekommen prominente Unterstützung: Tausende Wissenschaftler haben eine Stellungnahme verfasst, mit der sie sich klar an die Seite der Jugendlichen stellen.

Offizielles Endergebnis: 18,3 Prozent für Bienen-Volksbegehren

Jetzt ist es offiziell: 18,3 Prozent der Stimmberechtigten in Bayern haben beim Volksbegehren "Rettet die Bienen" für mehr Artenschutz unterschrieben. Aber wie geht es nun weiter? Umweltminister Thorsten Glauber will ein Netz von Blühstreifen.

"Aktionsplan Wolf": Abschüsse auch künftig möglich

Künftig sollen Wölfe in Ausnahmefällen zum Schutz von Weidetieren abgeschossen werden können. Das steht im "Aktionsplan Wolf" der Staatsregierung, der heute vorgestellt wird. Der Plan setzt aber auch auf vorbeugende Maßnahmen.