| BR24

 
 

Neueste Artikel

Ziegelwand eingestürzt - Zwei Tote bei Arbeitsunfall in Bochum

Tragischer Arbeitsunfall in Bochum: Eine einstürzende Mauer begräbt zwei Männer unter sich. Beide werden tot aus den Trümmern geborgen. Nun ermittelt die Kripo.

2018: Fünf tödliche Betriebsunfälle in Unterfranken

Laut der Regierung von Unterfranken haben sich im Jahr 2018 in der Region fünf tödliche Arbeitsunfälle – zwei mehr als noch 2017 – ereignet. Der Behörde zufolge ist auffällig, dass sich drei der tödlichen Unfälle an Straßenbaustellen ereignet hatten.

Kürnach: 54-Jähriger beim Verladen tödlich verletzt

In einem ehemaligen Mühlenanwesen in Kürnach ist ein 54 Jahre alter Mann aus Hessen tödlich verunglückt. Nach Angaben der Polizei entlud er mit einem Gabestapler einen Lkw. Der Gabelstapler rutschte von der Ladefläche ab und klemmte den Mann ein.

Metalltor begräbt Frau unter sich

Eigentlich wollte der Landwirtschaftsbetrieb in Möttingen (Lkr. Donau-Ries) nur ein neues Metalltor für die Scheune. Doch bei der Montage ging einiges schief.

Arbeitsunfall: Versicherung will nicht zahlen

Die kaufmännische Angestellte Silvia Weigl erlitt drei schwere Stromschläge an ihrem Arbeitsplatz. Seitdem kann sie ihren linken Arm nicht mehr richtig bewegen und hat ständig Schmerzen. Doch die zuständige Berufsgenossenschaft will nicht zahlen.

Bauarbeiter in Hof zwölf Meter in die Tiefe gestürzt

Auf einer Baustelle in Hof ist ein Arbeiter von einem Gerüst zwölf Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei wurde er lebensgefährlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden

Großeinsatz beim Roten Eber

Ein brennendes Haus, ein schwerer Arbeitsunfall, ein Busunglück und dazu noch ein großer Waldbrand - alles auf einmal. Bei der Katastrophenschutzübung "Roter Eber" in Chamerau gaben rund 2.500 Rettungskräfte aus Bayern und Tschechien ihr Bestes.

Arbeitsunfall: Bahnarbeiter durch Stromschlag schwer verletzt

Bei einer planmäßigen Inspektion der Fahrleitung Nürnberg-Regensburg sind drei Männer verletzt worden. Die Bahn-Mitarbeiter erlitten in der Nähe von Regensburg einen Stromschlag. Die Bundespolizei ermittelt zum Unfallhergang.

Sennfeld: Mann steht nach Reinigung seiner Kleidung in Flammen

Ein 22-Jähriger hat sich in Sennfeld beim Reinigen seiner Arbeitskleidung mit Spiritus versehentlich selbst angezündet. Er wurde per Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Ein Kollege, der ihm zu Hilfe eilte, erlitt leichte Brandverletzungen.

Fürther Bauarbeiter wird von Eisenstange durchbohrt

Ein Arbeiter ist am Morgen in Fürth von einer Eisenstange durchbohrt worden. Wie die Polizei erklärt, hatte sich auf einer Baustelle beim Abbau eines Krans die Eisenstange gelöst.