| BR24

 
 

Neueste Artikel

Arbeitszeiterfassung: Wie praktikabel ist die Stechuhr für alle?

Etwa eine Milliarde Überstunden haben Arbeitnehmer 2017 unentgeltlich geleistet - allein in Deutschland. Der Europäische Gerichtshof fordert nun Zeiterfassungssysteme für alle. Doch wie sollen das kleine Unternehmen umsetzen?

Arbeitszeiterfassung – Diese Folgen hat das EuGH-Urteil

Heute eine halbe Stunde länger, morgen eine ganze, und keiner schreibt es auf - das darf schon jetzt nicht sein. Das höchste EU-Gericht geht nun weiter. Und erschrickt damit auch deutsche Arbeitgeber.

EuGH: Arbeitgeber müssen Arbeitszeit ihrer Arbeitnehmer erfassen

Arbeitgeber sollen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs verpflichtet werden, die Arbeitszeiten ihrer Beschäftigten systematisch zu erfassen. Das gelte für alle EU-Staaten. Das Urteil stärkt auch die Rechte der Arbeitnehmer in Deutschland.

Tarifrunde im Einzelhandel: Kampf um Geld und Existenzen

Es geht um einen Euro pro Stunde mehr Lohn, wenn der bayerische Einzelhandel in die Tarifrunde startet. Für viele Arbeitnehmer ein merkliches Plus am Monatsende. Doch der Einzelhandelsverband fürchtet Existenznot für kleine und mittlere Betriebe.

Diese Freiheiten bietet Europa für Studenten und Arbeitnehmer

Für viele Studenten und Arbeitnehmer bedeutet Europa vor allem Freiheit: Sie können innerhalb der EU arbeiten, wo sie möchten. Es gilt aber Unterschiede bei Steuern und Sozialabgaben zu beachten. In München gibt es nun ein Informationszentrum dazu.

Europa im Alltag: Studieren und Arbeiten

Für viele Studenten und Arbeitnehmer bedeutet Europa vor allem Freiheit: Sie können innerhalb der EU weitgehend problemlos studieren und arbeiten, wo immer sie möchten.

1.Mai-Kundgebung: DBG fordert sichere Zukunft und saubere Umwelt

In seiner Rede auf dem Nürnberger Kornmarkt forderte IG Metall Bezirksleiter Johann Horn, dass der "tiefgreifende Wandel" nicht "dem freien Spiel der Marktwirtschaft" überlassen werden dürfe. Dies gefährde die Existenz der Arbeitnehmer.

Fujitsu-Schließung in Augsburg: 350 Jobs könnten gerettet werden

Die Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter von Fujitsu haben sich geeinigt: Der Standort in Augsburg wird bis September 2020 endgültig geschlossen. Bis zu 350 Mitarbeiter könnten aber an einem neuen Standort übernommen werden.

DAK: Millionen Arbeitnehmer haben ein Suchtproblem

Viele Arbeitnehmer haben ein Suchtproblem - und das wirkt sich auf das Arbeitsleben aus. Das sind Erkenntnisse aus dem DAK-Gesundheitsreport, der heute in Berlin vorgestellt wurde. Jeder zehnte Arbeitnehmer hat demnach einen riskanten Alkoholkonsum.

Autoindustrie: Die Angst der Zulieferer

Die Automobilbranche ist mitten im Umbruch. Das hat enorme Auswirkungen auf die Arbeitnehmer, besonders bei Zulieferfirmen. Viele zittern jetzt um ihre Jobs - vor allem in Bayern.