Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Söder in Münchner Synagoge: "Keine Toleranz den Intoleranten"
  • Artikel mit Video-Inhalten

Beim gemeinsamen Gebet in der Ohel-Jakob-Synagoge in München sprach sich Ministerpräsident Markus Söder für härte Strafen für Antisemitismus aus. Er verpflichtete sich zum Schutz des jüdischen Lebens in Bayern und kritisierte die AfD.

Live: Söder in Münchner Synagoge - Zeichen der Solidarität
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kommt in die Münchner Synagoge, ein Zeichen seiner Solidarität mit der jüdischen Gemeinde. Das gemeinsame Gebet - jetzt im Livestream.

Münchner Chat-Affäre: Zwei Polizeibeamte suspendiert
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wegen der Chat-Affäre beim USK sind zwei Polizeibeamte in München suspendiert worden. Außerdem wurden zehn weitere an andere Dienststellen versetzt. Die Affäre war vor einem halben Jahr durch den Bayerischen Rundfunk bekannt geworden.

Wie divers ist die Polizei-Ausbildung in Bayern?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Im Idealfall wäre die Polizei ein Spiegelbild der Gesellschaft - nur so kann sie nah an den Bürgern sein, Probleme wie Fremdenfeindlichkeit oder Antisemitismus besser verstehen. Doch immer noch sind Polizisten vor allem eines: männlich und weiß.

Verfassungsschutzbericht: Weniger "Reichsbürger" in Bayern
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Zahl der amtlich erfassten"Reichsbürger" in Bayern ist erstmals zurückgegangen, seit die Szene unter Beobachtung steht. Das geht aus dem Verfassungsschutzbericht für das erste Halbjahr 2019 hervor. Zugenommen haben dagegen Hass und Hetze im Netz.

Antisemitismus in München: Chemnitz-Fans sorgen für Skandal
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eklat im Stadion an der Grünwalder Straße beim Spiel FC Bayern II gegen den Chemnitzer FC: Dort sollen am Samstag Gästefans aus Sachsen mit antisemitischen und rassistischen Beleidigungen negativ aufgefallen sein. Anzeigen gibt es bisher nicht.

Antisemitische Parolen: Polizei ermittelt gegen Fußballfan
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wieder Judenhass mitten in der Münchner Innenstadt? Ein Fußballfan soll am Freitagnachmittag am Münchner Viktualienmarkt antisemitische Parolen skandiert haben. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung und Volksverhetzung.

Antisemitismus-Debatte: Staudinger fordert Vorurteile abzubauen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Leiterin des Jüdischen Museums in Augsburg, Barbara Staudinger, fordert im Kampf gegen Antisemitismus, eigene Vorurteile zu überprüfen. In die Übernahme einer Antisemitismus-Definition durch die Staatsregierung setzt sie keine große Hoffnung.

Spaenle setzt auf Prävention gegen den Antisemitismus
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Im Kampf gegen Judenfeindlichkeit will Bayerns Antisemitismusbeauftragter Spaenle eine Kultur des Hinschauens etablieren. Außerdem setzt er auf die Hilfe von Vereinen und Organisationen.

München-Kippa als Zeichen für "angstfreies, fröhliches Judentum"
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach dem antisemitischen Angriff in Schwabing hat der jüdische Aktivist und Journalist Terry Swartzberg eine Kippa für München entworfen. Sie sei ein Zeichen für ein "angstfreies, fröhliches Judentum", sagte der Wahl-Münchner bei der Vorstellung.