| BR24

 
 

Neueste Artikel

Josef Schuster sieht "Neue Qualität" von Antisemitismus

Nach dem Anschlag auf das Haus eines jüdischen Ehepaares in Hemmingen (Region Hannover) sieht Josef Schuster aus Würzburg, Präsident des Zentralrats der Juden, eine "neue Qualität" von Antisemitismus erreicht.

Ägypten: Explosion trifft Touristenbus an den Pyramiden

In der Nähe der Pyramiden von Gizeh ist ein Bus mit Touristen von einer Explosion erschüttert worden. Die Behörden sprechen von einem Anschlag. Bisher seien mehrere Menschen verletzt worden.

Kommentar: Christian Nitsche zum Rücktritt Straches

Der Rücktritt von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache war die einzig denkbare Konsequenz in einem demokratisch verfassten Staat. Denn Straches Äußerungen auf Ibiza waren ein Anschlag auf demokratische Werte. Ein Kommentar von Christian Nitsche.

Ermittlungen zum Oktoberfest-Attentat angeblich vor dem Aus

13 Tote, mehr als 200 Verletzte: Das Oktoberfestattentat vor fast 40 Jahren war der größte rechtsextreme Anschlag in der Bundesrepublik. 2014 wurden die Ermittlungen erneut aufgenommen. Nun stehen sie laut Medienberichten vor der Einstellung.

Extremisten überfallen Hotel in Pakistan

In der Stadt Gwadar im Süden Pakistans haben Bewaffnete ein Fünf-Sterne-Hotel gestürmt. Dabei starb mindestens ein Mensch. Die Stadt ist ein Standort des chinesischen Mega-Projektes "Neue Seidenstraße".

IS-Chef Bagdadi meldet sich mit Propaganda-Video zurück

Schon oft wurde er für tot erklärt - doch nun ist der Chef der Terrororganisation Islamischer Staat, Abu Bakr al-Bagdadi, wieder in einem Video aufgetaucht. Zum ersten Mal seit fünf Jahren. Er äußerte sich auch über die Anschläge in Sri Lanka.

Auswärtiges Amt verschärft Reisehinweise für Sri Lanka

Die Polizei in Sri Lanka geht weiter gegen Islamisten vor. In einem Haus starben 15 mutmaßliche IS-Anhänger - offenbar durch Selbstmord. Unter den Toten sollen auch sechs Kinder sein. Das Auswärtige Amt verschärfte die Reisehinweise für Sri Lanka.

Sri Lanka: Tote bei Razzia gegen Islamisten

Die Polizei in Sri Lanka geht massiv gegen mutmaßliche Islamisten vor. In der Nacht kamen bei Schusswechseln mehrere Menschen ums Leben. In einem Haus starben 15 mutmaßliche IS-Anhänger - offenbar durch Selbstmord.

Explosionen und Schüsse bei Polizeieinsatz in Sri Lanka

Nach den Anschlägen in Sri Lanka haben Sicherheitskräfte ein Gebäude von Verdächtigen gestürmt - dabei kam es offenbar zum Schusswechsel. Die Polizei meldet mehrere Festnahmen - und fand nach eigenen Angaben eine IS-Flagge.

Christchurch-Anschläge: Prinz William trifft Überlebende

Prinz William hat sich mit Überlebenden der Anschläge in Christchurch in Neuseeland getroffen. Bei seinem Besuch in der Al-Noor-Moschee würdigte er auch den Zusammenhalt der neuseeländischen Bevölkerung nach der rechtsextremistischen Attacke.