| BR24

 
 

Neueste Artikel

EU-Gipfel: Merkel und Macron nehmen May in die Mangel

Es hat viel von einem "Good Cop, Bad Cop"-Spiel, also einem Krimi mit einem freundlichen und einem unangenehmen Polizisten, was derzeit hinter verschlossenen Türen abläuft, und mit dem die britische Premierministerin in die Mangel genommen wird.

EU-Gipfel berät über Brexit-Verschiebung

Den Brexit verlängern? Und wenn ja: bis wann? Das sind die Fragen, mit denen sich Europas Staats- und Regierungschefs befassen müssen. Auf dem Frühjahrsgipfel in Brüssel beraten 27 von ihnen über den Last-Minute-Antrag ihrer britischen Kollegin May.

Merkel offen für Brexit-Aufschub – unter einer Bedingung

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in ihrer Regierungserklärung unmittelbar vor dem EU-Gipfel offen gezeigt für einen "kurzen" Aufschub des Brexit. Allerdings müsse dazu der Austrittsvertrag im britischen Unterhaus ratifiziert werden.

Brexit-Krise überschattet schon im Vorfeld den EU-Gipfel

Die mögliche Verschiebung des Brexits beschäftigt Kanzlerin Angela Merkel und die übrigen EU-Regierungschefs bei ihrem Gipfel. Eigentlich soll der EU-Austritt Großbritanniens in einer Woche am 29. März vollzogen werden. Dafür bereit ist keine Seite.

Spitzengespräch: Merkel will Reformtempo erhöhen

Internationale Handelskonflikte und der drohende harte Brexit belasten die deutsche Wirtschaft. Bundeskanzlerin Merkel gibt sich selbstkritisch. Die Regierung müsse Reformen schneller nach vorn bringen, vor allem beim Thema Künstliche Intelligenz.

Wirtschaft hofft weiter auf geordneten Brexit

Ein geordneter Brexit wäre die beste Lösung für alle, meint Industriepräsident Dieter Kempf. Auch BIHK-Präsident Eberhard Sasse fordert endlich Klarheit: Die Brexit-Verschiebung verlängere die Unsicherheit für bayerische Unternehmen.

Handwerksmesse: Merkel trifft Spitzen der deutschen Wirtschaft

Kanzlerin Angela Merkel kommt heute im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse in München mit Spitzenvertretern der deutschen Wirtschaft zusammen. Die Verbandschefs werden auch Bilanz ziehen nach einem Jahr der Großen Koalition.

ARD-DeutschlandTrend: Mehrheit will Kanzlerin bis 2021

Die Mehrheit der Deutschen lehnt einen vorzeitigen Wechsel im Kanzleramt ab - Merkel solle bis 2021 bleiben. Auch in der Frage, ob Diesel-Fahrverbote nötig sind, gibt es eine klare Präferenz.

Unions-Fraktionschef Brinkhaus: Kein Koalitionsbruch

Das erste Groko-Jahr ist geschafft - und schon wieder ist Streit entbrannt: Innerhalb der CDU geht es um einen Auszug Merkels aus dem Kanzleramt. Die SPD ist alarmiert. Was sagt Ralph Brinkhaus, Fraktionschef der Union im Bundestag, dazu?

Kommentar: Merkels politische Lebensversicherung

Die konservative Werteunion drängt auf den Rücktritt von Angela Merkel. "Möglichst bald", sagt ihr Vorsitzender Alexander Mitsch. Erreichen wird er damit eher eine Verlängerung von Merkels Amtszeit, meint Achim Wendler.