| BR24

 
 

Neueste Artikel

Merkel: Populisten verachten die Werte der Europäischen Union

Bei einer Wahlkampfveranstaltung der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP) hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisch über populistische Strömungen in Europa geäußert. Zu den Geschehnissen in Österreich wollte sie derweil nichts sagen.

Merkel: Stehe für kein weiteres politisches Amt zur Verfügung

Kanzlerin Merkel hat sich zu Spekulationen über einen Wechsel nach Brüssel geäußert: Sie stehe nach ihrem Abschied aus dem Kanzleramt "für kein weiteres politisches Amt" zur Verfügung, "auch nicht in Europa", sagte sie in Berlin.

Merkel heizt Spekulationen um mögliche EU-Karriere an

Inhaltlich geht Bundeskanzlerin Merkel in ihrer letzten Amtszeit auf Konfrontation mit den europäischen Partnern. In einem Interview betont sie zugleich, wie sehr sie sich für Europa verantwortlich fühlt. Wechselt Merkel am Ende nach Brüssel?

Merkel will Deutschland bis 2050 klimaneutral machen

Die Bundeskanzlerin will sich einer Initiative von neun EU-Ländern anschließen – und Deutschland bis 2050 klimaneutral machen. Das sagte sie beim Petersberger Klimadialog in Berlin. Damit folgt sie den Beschlüssen von neun anderen EU-Staaten.

Kramp-Karrenbauer will Merkel nicht vorzeitig ablösen

Die CDU-Vorsitzende weist Spekulationen zurück, sie setze darauf, dass Bundeskanzlerin Merkel bald ihr Amt aufgibt. Merkel und die Regierung seien für die gesamte Legislaturperiode gewählt, so Kramp-Karrenbauer in einem Zeitungsinterview.

#Faktenfuchs: Fakes über bayerische Europawahl-Kandidaten

Zur Europawahl ist die Sorge vor Desinformation groß. Welche Falschmeldungen es über Bayern bisher gab und wie die EU und Politiker dagegen vorgehen, fasst der #Faktenfuchs zusammen.

Vertriebenen-Chef fordert Gebrauch deutscher Städtenamen

Der Präsident des Bundes der Vertriebenen (BdV), Bernd Fabritius, hat die Medien dafür kritisiert, dass sie in Berichten zum aktuellen EU-Gipfel in Sibiu immer nur den rumänischen Namen der Stadt benutzten - und nicht den früheren Namen Hermannstadt.

US-Außenminister Pompeo sagt Berlin-Besuch ab

Am Dienstag wollte US-Außenminister Pompeo in Berlin mit Kanzlerin Merkel und Bundesaußenminister Maas sprechen. Kurzfristig sagte er das Treffen nun ab - offiziell wegen "dringender Angelegenheiten".

Chancen für eine CO2-Steuer schwinden

Die Bundesregierung will den CO2-Ausstoß senken. Doch darüber, wie das passieren soll, gehen in der großen Koalition die Meinungen auseinander. Unions-Politiker wollen eine Steuer auf CO2, wie sie Umweltministerin Schulze (SPD) vorschlug, verhindern.

Merkel-Rückzug? Ein klares Nein von Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Vermutungen widersprochen, sie wolle nach der Europawahl ihren Rückzug bekannt machen. Entsprechende Mutmaßungen kamen auf, da CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer für den 2. und 3. Juni eine Führungsklausur einberief.