| BR24

 
 

Neueste Artikel

Mordversuch am Ehemann mit Blutverdünner: Urteil rechtskräftig

Im Prozess um einen versuchten Gattenmord in Waldkirchen (Lkr. Freyung-Grafenau) ist das Urteil rechtskräftig. Die 51-jährige Angeklagte muss zehn Jahre in Gefängnis. Die Revision der Angeklagten wurde vom Bundesgerichtshof verworfen.

Festspielhaus Füssen: Bewährungsstrafe für Ex-Chef

Ein Jahr und zwei Monate auf Bewährung lautet das Urteil gegen den Ex-Chef des Füssener Festspielhauses. Fast zwei Jahre hatte der Angeklagte die im Prinzip unabwendbare Insolvenz verschleppt. Er steht jetzt auch privat vor einem Scherbenhaufen.

Wolbergs-Prozess: Weitere Handwerker sagen aus

Im Regensburger Korruptionsprozess stehen heute wieder Renovierungsarbeiten an einem Ferienhaus und einer Wohnung des angeklagten OB Joachim Wolbergs im Mittelpunkt: Es geht um Rechnungen - und wer sie bezahlt hat.

Geständnis im Prozess um Vandalismus in Bamberger Kirchen

Im Prozess um Vandalismus in Bamberger Kirchen hat der Angeklagte die Taten vor dem Landgericht Bamberg weitestgehend gestanden. Er soll im Frühjahr 2018 in mehreren Kirche Kruzifixe heruntergerissen und Heiligenfiguren beschädigt haben.

Ingolstädter Bestatter wegen Betrugs verurteilt

Ein Bestattungsunternehmen aus Ingolstadt hat jahrelang Kunden betrogen und dabei einen Gesamtschaden von mehr als 100.000 Euro verursacht. Weil sie geständig waren, kamen die beiden Angeklagten mit Bewährungsstrafen davon.

Maurice-K.-Prozess: Staatsanwalt reduziert Strafmaß deutlich

Im Prozess um die Schlägerei in Passau, bei der Maurice K. ums Leben kam, sieht die Staatsanwaltschaft bei keinem der Angeklagten den Tatbestand der Körperverletzung mit Todesfolge gegeben. Stattdessen plädiert sie auf gefährliche Körperverletzung.

Pfefferspray-Attacke Deggendorf: Angeklagter muss in Therapie

Im Prozess um die Pfeffersprayattacke auf dem Deggendorfer Stadtplatz mit neun Verletzten im März vergangenen Jahres ist das Urteil gefallen: Der Angeklagte muss für fünf Jahre in Therapie. Das hat das Landgericht Deggendorf heute entschieden.

Prozess gegen Mesale Tolu geht in Istanbul weiter

Der Prozess gegen die deutsche Übersetzerin und Journalistin Mesale Tolu geht heute ohne die Angeklagte in der Türkei weiter. Die Staatsanwaltschaft wirft der 34-Jährigen Terrorpropaganda vor. Tolu hatte für ein linkes Nachrichtenportal gearbeitet.

Getötete Tramperin: Lkw-Fahrer soll bald angeklagt werden

Im Fall der getöteten Tramperin Sophia L. aus Amberg stehen die Ermittlungen der oberfränkischen Polizei kurz vor dem Abschluss. Die genauen Umstände ihres Todes scheinen geklärt zu sein. Die Staatsanwaltschaft will bald Anklage erheben.

Beihilfe zu Steuerhinterziehung: 3 Jahre Haft für Schrotthändler

Ein Nördlinger Schrotthändler hat dabei mitgeholfen, Steuern zu hinterziehen, das sieht das Landgericht Augsburg als erwiesen an. Die hohe Strafe, drei Jahre Haft, hat der Angeklagte auch deshalb bekommen, weil er anfangs kein Geständnis abgelegt hat