| BR24

 
 

Neueste Artikel

Union stellt sich gegen Heils Grundrenten-Pläne

CDU, CSU und SPD sind sich uneins bei der Grundrente. Unionspolitiker sehen in den Finanzierungsplänen von Arbeitsminister Heil "Luftbuchungen". Die wichtigsten Fragen und Antworten zum SPD-Konzept.

300 Euro zum Leben: Was kann die Grundrente ändern?

In Bayern sind mehr als zwei Drittel aller Rentnerinnen armutsgefährdet. Im Mai möchte Bundesarbeitsminister Heil einen Gesetzesentwurf für eine Grundrente vorlegen. Was man bisher über die Pläne weiß, hat schon zu vielen Diskussionen geführt.

Paul Breitner engagiert sich für "Mahlzeiten-Patenschaften"

Seit zehn Jahren gibt es die Mahlzeiten-Patenschaften des Malteser Hilfsdienstes in München. Zum Jubiläum hat der frühere Fußballstar Paul Breitner die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.

DGB Bayern kritisiert Grundrenten-Pläne von Söder

Die Grundrente führt zu hitzigen Diskussionen. So hat Bayerns Ministerpräsident Söder jetzt dem Vorschlag von Arbeitsminister Hubertus Heil ein eigenes Konzept entgegengestellt. Doch das wiederum stößt auf Kritik bei den Gewerkschaften in Bayern.

Grundrente gegen Altersarmut: Beim WIE streiten CSU und SPD

Dass die Grundrente kommt, ist in der GroKo beschlossene Sache. Wie sie aussieht und wie viele Menschen davon profitieren sollen, darüber wird aber gestritten. CSU-Chef Markus Söder wirft der SPD vor, sie plane eine Verteilung "mit der Gießkanne".

"jetzt red i" in Ingolstadt: Streit um die Grundrente

Auch im reichen Ingolstadt haben viele Bürger Angst vor Altersarmut. Natascha Kohnen preist bei „jetzt red i“ die Grundrente als Lösungsmodell an, Sozialministerin Kerstin Schreyer hält sie für nicht finanzierbar und ungerecht.

Live: "jetzt red i" - Brauchen wir eine Grundrente?

Brauchen wir eine Grundrente, um Altersarmut zu verhindern? Ist es gerecht Sozialleistungen auszubezahlen, ohne die Bedürftigkeit zu überprüfen? Müssen die Löhne deutlich steigen, um ein besseres Rentenniveau zu erreichen? Was ist sozial gerecht?

Paketzusteller: Bsirske kritisiert "mafiöse Strukturen"

Stundenlöhne unter Mindestniveau, überlange Arbeitszeiten und dubiose Subunternehmer - ver.di-Chef Bsirske hat "mafiöse Strukturen" bei Paketzustellern angeprangert. Die geplante Grundrente lobte er als Mittel gegen Altersarmut.

Warum viele Arme von der Grundrente nicht profitieren könnten

Die SPD hat eine "Grundrente" vorgeschlagen: Menschen, die 35 Jahre gearbeitet haben, sollen 900 Euro Rente im Monat bekommen. Aber viele, die an Altersarmut leiden, werden davon wahrscheinlich nicht profitieren. Zum Beispiel Regina Riedesser.

Grundrente: Wie hilft Augsburg Geringverdienern?

Der Vorstoß des Arbeitsministers Hubertus Heil sorgt für Diskussionen. Er fordert die staatlich garantierte "Respekt-Rente". Welche Hilfe gibt es in Augsburg, Bayerns ärmster Stadt, aktuell schon für Grundsicherungsbezieher und arme Rentner?