Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

EU-Länder nehmen Migranten von Rettungsschiff "Alan Kurdi" auf

    Für die Migranten auf dem Regensburger Rettungsschiff "Alan Kurdi" gibt es nach tagelanger Blockade eine Lösung. Zwei EU-Staaten haben sich der maltesischen Regierung zufolge bereit erklärt, die fünf verbliebenen Menschen aufzunehmen.

    "Alan Kurdi" meldet neuen Selbstmordversuch eines Minderjährigen

      Die Situation an Bord des deutschen Rettungsschiffes "Alan Kurdi" wird immer dramatischer. Einer der acht Migranten, die seit dem 31. August auf hoher See festsitzen, habe versucht, über Bord zu springen.

      Hilfsorganisation "Sea Eye" startet neue Rettungsmission

        Anfang August war das Regensburger Rettungsschiff "Alan Kurdi" zum letzten Mal im Mittelmeer unterwegs. Damals wurden 40 Flüchtlinge aus Seenot gerettet. Jetzt sind die Regensburger wieder unterwegs.

        Private Seenotrettung: Italien verschärft Strafen drastisch
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Das italienische Parlament hat am Montagabend ein Sicherheitsdekret verabschiedet, das die Strafen für private Seenotretter drastisch verschärft. Amnesty International, Hilfsorganisationen und italienische Klöster verurteilen das neue Gesetz.

        Malta nimmt Migranten von "Alan Kurdi" vorerst auf
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        40 Migranten des Rettungsschiffs "Alan Kurdi" werden von Malta aufgenommen - vorerst. Die Deutsche Regierung und die EU-Kommission haben ihre Verteilung auf die Mitgliedsstaaten vereinbart.

        Neuer Konflikt um "Sea-Eye"-Schiff "Alan Kurdi" bahnt sich an

          Die "Alan Kurdi", das Schiff der Regensburger Flüchtlings-Hilfsorganisation "Sea-Eye", ist derzeit mit 40 aus dem Mittelmeer geborgenen Menschen an Bord auf dem Weg in italienische Gewässer. Trotz eines Verbots von Innenminister Matteo Salvini.

          Regensburger Seenotrettungs-Schiff "Sea-Eye" im Museumshafen
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Das 60 Jahre alte Schiff "Sea Eye" der gleichnamigen Regensburger Seenotrettungs-Organisation kommt in ein Hamburger Museum. Der umgebaute Fischkutter soll als Dokumentations-, Informations- und Erinnerungszentrum dienen.

          Alan Kurdi startet Mission - Revolverheld zahlt erste Woche

            Das Schiff "Alan Kurdi" der Regensburger Seenotrettungsorganisation Sea-Eye ist von Palma de Mallorca aus zu einer neuen Mission aufgebrochen. Die Band Revolverheld wird sich an den Kosten beteiligen, bestätigte eine Sprecherin der Organisation.

            Seenotrettung im Mittelmeer: Jedes Schiff muss retten

              Für viele Flüchtlinge ist der Seeweg über das Mittelmeer der einzige Weg nach Europa. Viele bezahlen das mit ihrem Leben. Ein #Faktenfuchs über die Seenotrettung, deren Hintergründe und warum Gerettete nicht zurück nach Libyen gebracht werden.

              Nach Gloria-Kritik: Revolverheld spendet an Sea Eye
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Mit seiner Kritik an Gloria von Thurn und Taxis hatte Revolverheld-Sänger Strate bei den Schlossfestspielen in Regensburg für einen Eklat gesorgt. Jetzt will die Band den nächsten Einsatz der Regensburger Hilfsorganisation Sea Eye mitfinanzieren.