| BR24

 
 

Neueste Artikel

Frühe Spargelernte - nur möglich mit Plastikfolien

Wer in diesen Tagen durch das Schrobenhausener Land fährt, dem fällt vor allem eines auf: Spargelfelder überzogen mit hunderte Meter langen Folien – die Saison des "Folienspargels" hat begonnen. Das Recycling des Plastiks birgt allerdings Probleme.

Kastration und Kastenstände: Tierwohl in der Schweinehaltung

Intensive Schweinehaltung und Tierwohl sind schwer auf einen Nenner zu bringen. Die Grünen werfen Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner vor, mehr auf PR-Aktionen zu setzen, als wirklich etwas für die Tiere zu tun. Die CDU-Politikerin wehrt sich.

Bis zu 1.000 Kubikmeter Gülle in die Große Laaber gelaufen

Am Mittwoch sind bis zu 1.000 Kubikmeter Gülle in einem Zulauf der Großen Laaber gelandet und haben den Nebenfluss der Donau erheblich verschmutzt. Jetzt wurden die ersten toten Fische entdeckt. Die Gülle stammt aus einer Biogasanlage in Eggersdorf.

Warum es kleine Bauernhöfe in Bayern immer schwerer haben

Fast 14.000 landwirtschaftliche Betriebe haben in den letzten acht Jahren laut Agrar-Atlas dicht gemacht. Warum ist das Leben auf dem Bauernhof schwerer geworden? Zu Besuch bei zwei Milchbauern - in Oberbayern und Unterfranken.

Agrar-Atlas 2019: Großbetriebe bei EU-Subventionen bevorzugt

Bayern ist geprägt von seiner kleinbäuerlichen Landwirtschaft. Doch EU-weit geben immer mehr Kleinbetriebe aus Wettbewerbsgründen auf. Laut dem aktuellen Agrar-Atlas werden aber vor allem Großbetriebe bei EU-Agrarsubventionen bevorzugt.

Tausende Hühner in der Pappelplantage bei Schrobenhausen

Landwirt Franz Wagner hält 5.000 freilaufende Legehennen in einer Pappelplantage. Dort sind sie sicher vor dem Habicht, und ihr Kot düngt. Jetzt wird eine Pappelfläche geerntet. Das schnell wachsende Holz wird zu Hackschnitzeln: doppelter Nutzen.

Mehr als 500 Anträge auf Dürrehilfe von Bayerns Bauern

Mehr als 500 Bauern in Bayern haben bisher nach dem trockenen Sommer Dürrehilfe des Freistaats beantragt. Landwirte, die aufgrund der Trockenheit Futter für ihre Tiere zukaufen mussten, erhalten bis zu 50.000 Euro.

Wie viel kostet uns das Nitrat im Trinkwasser?

Je mehr gedüngt wird, desto mehr Nitrat gelangt in unser Wasser - und desto teurer kann es werden. Im Streit zwischen Wasser-Experten und den Bauern um sauberes Wasser geht es auch um die Frage: Womit müssen die Verbraucher rechnen?

#BayernReise nach Oberfranken: Innenstädte sterben aus

Welche Themen liegen den Menschen auf der Seele, welche Wünsche haben sie vor der Landtagswahl an die Politik? Auf ihrer #BayernReise machen BR-Reporterinnen Halt in Oberfranken gemacht, wo man teils einen starken Bevölkerungsrückgang verzeichnet.

#fragBR24💡 Warum bekommen Bauern Subventionen?

Millionenhilfe für deutsche Bauern, wegen der Dürre. Aber auch ohne Katastrophe werden sie subventioniert. Wie kommt es zu diesem System? #fragBR24