| BR24

 
 

Neueste Artikel

Zum Abschuss frei: Botsuana hebt Verbot der Elefantenjagd auf

Es gibt immer weniger Elefanten in Afrika. Nun will Botsuana, das Land mit der größten Elefantenpopulation, das Jagdverbot auf die Dickhäuter aufheben. Der Grund: Konflikte zwischen Menschen und Elefanten. Und ein neuer Präsident.

Erzbischof Stefan Heße: "Wir müssen Migration sicher machen"

Eine Million Flüchtlinge hat Äthiopien aufgenommen. Der Flüchtlingsbeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Heße, ist aktuell vor Ort. Er plädiert dafür, sich mehr in den Heimatländern der Flüchtlinge zu engagieren.

ANC gewinnt Wahl in Südafrika trotz großer Verluste

Nachdem alle Stimmen der Parlamentswahl in Südafrika ausgezählt sind, steht nun das Endergebnis fest: Die Regierungspartei ANC darf weiter regieren. Doch der Denkzettel der Wähler ist deutlich.

Ökobilanz: Rosen aus Ostafrika sind besser als ihr Ruf

Kenia ist der weltweit größte Rosenexporteur. Rund 75 Prozent der bei uns angebotenen Ware kommt aus Afrika. Erstaunlich, dass die Ökobilanz dieser Blumen trotzdem besser sein kann, als wenn sie in einem europäischen Gewächshaus gezüchtet werden.

Epidemie im Kongo: Mehr als 1000 Tote durch Ebola

Der Kongo bekommt die Ebola-Epidemie weiter nicht in den Griff. Seit August starben laut offiziellen Angaben mehr als 1.000 Menschen. Helfer machen dafür auch die prekäre Sicherheitslage verantwortlich.

Mwanza: Würzburg hilft beim Kampf gegen Victoriasee-Egel

Im Victoriasee leben Egel, die die Infektionskrankheit Schistosomiasis, eine Wurmerkrankung, übertragen. Würzburgs Partnerstadt Mwanza liegt an dem See. Ein Partnerschaftsprojekt soll nun die Egel ausrotten und damit die Schistosomiasis bekämpfen.

Impfkampagne mit neuem Impfstoff gegen Malaria läuft

Der weltweit erste Impfstoff gegen Malaria - von Fachleuten schon jetzt als Meilenstein gefeiert - wird seit 23. April 2019 in einer ersten großen Impfkampagne in Malawi eingesetzt. Doch der vielversprechende Impfstoff hat auch Grenzen.

Wie Bayern von der neuen Seidenstraße profitiert

Mehr als 40 Regierungsvertreter aus aller Welt kommen heute und morgen in Peking zusammen. Dabei geht es um die "Neue Seidenstraße", die China über Asien und Afrika mit Europa verbinden soll. Bayern wird davon profitieren, doch es gibt auch Kritik.

Wenig Ethno, viel Zukunft: "Afrika! Afrika!" in München umjubelt

Seit 2005 tourt die einst umstrittene Akrobatik-Show äußerst erfolgreich durch die Welt: Ursprünglich von André Heller inszeniert, ist seit 2018 ein neues Konzept seines Schülers George Momboye zu sehen - jetzt zum ersten Mal am Deutschen Theater.

Berliner Rallyefahrerin Heidi Hetzer mit 81 gestorben

Sie war die Chefin eines der größten Autohäuser Berlins und liebte Oldtimer. Erst vor kurzem war sie noch mit einem rosa Jeep in Afrika unterwegs. Nun ist Heidi Hetzer mit 81 Jahren gestorben.