| BR24

 
 

Neueste Artikel

Nürnberg: Abschiebung eines Afghanen nach Protesten ausgesetzt

In Nürnberg haben am Dienstagabend mehrere Hundert Menschen gegen die Abschiebung eines Afghanen demonstriert. Dabei soll es vereinzelt zu Störungen gekommen sein, so die Polizei. Die geplante Abschiebung des 26-Jährigen wurde ausgesetzt.

Geplante Abschiebung löst Polizeieinsatz in Nürnberg aus

Weil sich ein Mann seiner Abholung zur Abschiebung widersetzt, läuft aktuell im Nürnberger Stadtteil Gostenhof ein größerer Polizeieinsatz. Eine Gefahr für die Öffentlichkeit bestehe nicht, sagte ein Polizeisprecher dem Bayerischen Rundfunk.

EuGH erleichtert Abschiebung von Asylbewerbern in EU-Länder

Deutschland darf Asylbewerber in ein anderes europäisches Land abschieben, auch wenn dort das Sozialsystem nicht so ausgebaut ist wie hierzulande. Das hat heute das höchste Gericht der EU beschlossen. Flüchtlinge hatten dagegen zuvor geklagt.

Bundesregierung will "Identitätstäuscher" unter Druck setzen

Asylbewerber, die sich weigern, bei ihrer Identifizierung mitzuwirken, sollen von Behörden künftig stärker unter Druck gesetzt werden können. Dies sieht ein Gesetzentwurf der Bundesregierung vor. Ziel sei unter anderem, Abschiebungen zu erleichtern.

Bau für umstrittenes Abschiebegefängnis in Hof erst Ende 2019

In Hof soll ein Abschiebegefängnis gebaut werden. Frühestens im Herbst wird mit dem Bau begonnen. Da sollte es ursprünglich schon fertig sein. Zudem gibt es Kritik seitens des Bündnisses "Hof ist bunt".

Nach Vergewaltigung in Neusäß wird Mann aus Nigeria abgeschoben

Die Behörden werden von manchen dafür kritisiert, dass Abschiebungen oft nicht vollzogen werden. Jetzt ist in Schwaben ein Mann aus Nigeria ausgewiesen worden. Er hatte eine junge Frau vergewaltigt.

Zahl islamistischer Gefährder bleibt konstant - auch in Bayern

Trotz politischer Anstrengungen geht die Zahl islamistischer Gefährder nicht zurück - weder in Deutschland, noch in Bayern. Rund die Hälfte aller Gefährder hält sich derzeit im Ausland auf.

Neue Arbeitsmarkt-Perspektiven für Flüchtlinge in Bayern

Abschiebungen gut integrierter Flüchtlinge, die eine Ausbildung in Bayern beginnen oder arbeiten möchten, sind bald Vergangenheit. Damit reagiert die Staatsregierung auf Forderungen bayerischer Unternehmen.

Abschiebungen: Wie sich Asylbewerber der Polizei entziehen

Bayerische Polizisten haben die Abschiebe-Politik scharf kritisiert. Ein Beamter spricht von "absoluter Frustration", weil Flüchtlinge am Abschiebetermin untertauchen. Wie kommt es dazu? Ein Bericht aus Donauwörth.

Bayerische Polizisten klagen über Abschiebe-Dienste

In einem internen Polizeischreiben kritisieren Beamte die bayerische Abschiebe-Politik: Die Arbeitslast durch Abschiebungen sei zu hoch, das Prozedere oft unsinnig und ineffizient.