| BR24

 
 

Neueste Artikel

Zum Tod von Doris Day: Amerikas Sauberfrau

Sie war die Anti-Monroe, der Hollywoodstar next door: Doris Day. Von der Leinwand hatte sie sich schon lang verabschiedet, ihren letzten Film 1968 gedreht. Jetzt ist die Schauspielerin und Sängerin im Alter von 97 Jahren gestorben. Ein Nachruf.

Winterwetter: Dauerschnee in Bayern bringt Rekorde

Der Dauerschneefall hat Bayern Höchstwerte beschert: An sechs Wetterstationen gibt es jetzt schon historische Niederschlagsrekorde. Auch der Schneefall auf der Zugspitze nähert sich dem Rekordwert von 1968.

Weihnachten vor 50 Jahren: Das erste Bild der Erde aus dem All

Drei Tage vor Weihnachten ging es beim Treffen von Physikprofessor Harald Lesch und dem evangelischen Landesbischof Bedford-Strohm um Gott, die Welt und den Mond: Heiligabend 1968 gelang den Apollo 8-Astronauten das erste Farbfoto der Erde.

15 Jahre Asterix auf "Meefränggisch"

Ein runder Geburtstag wird heute beim ehapa-Verlag in Berlin gefeiert. Vor genau 50 Jahren ist der erste Asterix-Band auf Deutsch erschienen. Auch in Würzburg wird gefeiert, denn die Dialektausgabe "Asterix auf Meefränggisch" gibt es seit 15 Jahren.

Das sagt Gretchen Dutschke zu 1968, #metoo und Afd

Gretchen Dutschke hat die 68er an der Seite von Rudi Dutschke hautnah miterlebt und hat eine Bilanz "1968. Worauf wir stolz sein können" verfasst. Im Interview erzählt sie, wie sie die Zeit erlebt hat.

Vor 50 Jahren ohrfeigte Beate Klarsfeld den Bundeskanzler

Mit den Worten "Nazi!" verpasste Beate Klarsfeld am 7. November 1968 dem damaligen Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger auf dem CDU-Parteitag eine Ohrfeige. Sie wurde wegen Körperverletzung festgenommen und zu einem Jahr Gefängnis verurteilt.

Handwerk ist Kunst! 50 Jahre Galerie Handwerk München

Als ein Ort "um Spitzenleistungen des europäischen Kunsthandwerks in exquisiten Ausstellungen darzubieten" wurde sie im Oktober 1968 eröffnet. Jetzt feiert die "Galerie Handwerk" in München ihr 50. Jubiläum. Und hat Eigenwilliges zu zeigen ...

Wie "Electric Ladyland" vor 50 Jahren die Musik revolutionierte

50 Jahre 68? Nicht schon wieder! Doch, heute schon. Der 16. Oktober 1968 ist ein ganz besonderer Tag. Einer von diesen Vorher-Nachher-Tagen im Jahr der Revolten. Unerhörtes passiert in Mexiko-City – und auf den Plattenspielern rund um den Globus.

So haben die 1968er die Kirche verändert

1968 - mit diesem Jahr sind Mythen verbunden, positive wie negative. Die einen erinnern sich an Freiheit, Selbstbestimmung und Toleranz. Für die anderen ist 1968 der Anfang vom Ende. Gerade für die Kirchen enden viele lieb gewonnene Traditionen.

Heinrich Böll und der Prager Frühling

Im August 1968 wurde Heinrich Böll - bei einem Besuch in Prag - Zeuge der Niederschlagung des Prager Frühlings durch die Warschauer-Pakt-Staaten. Ein neues Buch präsentiert jetzt seine Texte aus der Zeit und zeigt ihn als großen Humanisten.