| BR24

 
 

Neueste Artikel

Extreme Regenfälle im Süden erwartet - Überschwemmungen möglich

Der Deutsche Wetterdienst sagt extreme Regenfälle im Süden Deutschlands voraus. Auch anderswo in Deutschland wird es nass, sehr nass. Überschwemmungen und sogar Erdrutsche sind möglich. Was bringen die nächsten Tage?

Hochwassergefahr: Heftige Regenfälle im Süden Bayerns erwartet

Die Meteorologen rechnen zum Wochenbeginn mit extremen Regenfällen im Süden Bayerns. Damit steigt die Gefahr von Hochwasser, Erdrutschen und Sturzfluten.

Unwetterwarnung vor heftigem Starkregen am Montag

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt für Montag für weite Teile Bayerns vor heftigem Starkregen und ergiebigem Dauerregen. Es sind Überflutungen und örtliche Überschwemmungen möglich. Der Aufenthalt im Freien soll vermieden werden.

Wie Kanada gegen das Hochwasser kämpft

Fontänen aus dem Waschbecken, weggespülte Autos, Tausende Sandsäcke: Kanada kämpft mit verheerendem Hochwasser. Tausende mussten ihre Häuser verlassen. Schon vor zwei Jahren gab es starke Überschwemmungen.

Überschwemmung in Kanada: Das Wasser steigt und steigt

Im Osten Kanadas bereiten sich die Menschen auf eine Rekordflut vor. In mehreren Provinzen stehen bereits Tausende Häuser unter Wasser. In Montreal brach ein Deich.

Wirbelsturm "Kenneth": Weiterer Zyklon erreicht Mosambik

Mosambik droht eine neue Wetterkatastrophe: Zyklon "Kenneth" zieht über das Land hinweg, das erst kürzlich von einem Wirbelsturm verwüstet worden war. Auf den Komoren-Inseln vor der ostafrikanischen Küste gab es bereits Tote und schwere Schäden.

Daxerau: Anwohner und Stadt finden vorläufigen Kompromiss

Erleichterung nach dem Ortstermin des Petitions- und Umweltausschusses im Traunsteiner Ortsteil Daxerau: Die Beteiligten haben nach intensiven Diskussionen einen vorläufigen Kompromiss gefunden.

Hochwasser: Lage in Ober- und Mittelfranken entspannt sich

Sinkende Wasserstände und weniger Regen als erwartet: Die Hochwasserlage in weiten Teilen Mittelfrankens und Oberfrankens entspannt sich derzeit. Die Wasserwirtschaftsämter gehen davon aus, dass sich bis morgen viele Pegel wieder normalisiert haben.

Wetter-Wirrwarr in Bayern: Frühling, Winter und wieder Frühling

Beim Wetter ist in Bayern derzeit nur auf eines Verlass: Es ändert sich ständig. Nach dem Tauwetter mit starken Regenfällen und Hochwasser wehte erst ein Hauch von Frühling heran, bevor es jetzt noch mal kalt wird.

Unterfranken als Hotspot des Klimawandels

Mit Hitze, Dürre aber auch Starkregen und Überschwemmungen gilt Unterfranken als Zentrum des Klimawandels in Bayern. Am Mittag geht es beim Wasserforum der Regierung von Unterfranken in Würzburg deswegen um den Schutz von Trinkwasser und Boden.