| BR24

 
 

Neueste Artikel

Abensberg steigt in den Strommarkt ein

Abensberg startet ein Projekt, das deutschlandweit einzigartig ist: Die Einwohner der Stadt sollen künftig 100 Prozent Naturstrom beziehen, der auch zu 100 Prozent in Abensberg selbst produziert wird.

Bio-Natur-Urlaub in der Fränkischen Schweiz

Bio-Natururlaub, sauber und nachhaltig mit Ökostrom und Ökohaus – dieses Angebot gibt es in der Fränkischen Schweiz. Dort nachhaltig und ökologisch Urlaub zu machen, ist quasi "a saubere Sach". Anja Bischof hat es getestet.

Kohleausstieg bis spätestens 2038: Die Lage in Bayern

2038 soll in Deutschland das letzte Kohlekraftwerk vom Netz gehen. In Bayern sind derzeit noch vier Kohlekraftwerke in Betrieb. Doch wann soll die Stromgewinnung aus Kohle im Freistaat beendet werden?

Norwegischer Ökostrom für München

Bis 2025 will München den Strombedarf in der ganzen Stadt mit Ökostrom abdecken. Um das zu erreichen, setzen die Stadtwerke auch auf Kooperationen mit dem Ausland.

Anteil von Ökostrom in Deutschland über 40 Prozent

Vor zehn Jahren waren gerade einmal 16 Prozent des in Deutschland produzierten Stroms "öko". Im vergangenen Jahr wurde erstmals die Marke von 40 Prozent überschritten. Geholfen hat das gute Wetter.

Geht die Energiewende ohne große Stromtrassen?

Die Freien Wähler wollten Energiepolitik anders umsetzen als die CSU: gegen große Stromtrassen und für dezentrale Lösungen. Jetzt stellen sie den Energieminister. Ganz ohne große Trassen wird es aber kaum gehen.

Windräder beeinflussen die Nahrungskette von Tieren

Bei der Produktion von Ökostrom wird weltweit am stärksten auf Windenergie gesetzt. Diese ist CO2-neutral, hat aber trotzdem Auswirkungen auf die Umwelt. Das zeigt eine Eidechse in Indien.

Strom zu Wasserstoff durch "power to gas"

Wie kann man Strom sinnvoll, kostengünstig und in großen Mengen speichern? Das ist eine der zentralen Fragen, die sich für die Energiewende stellt. Erprobt wird dabei die "power to gas"-Technik. Durch Elektrolyse wird aus Strom Wasserstoff.

EEG-Umlage sinkt 2019 leicht

Das zweite Jahr in Folge sinkt die Umlage zur Finanzierung der Energiewende: Kommendes Jahr beträgt die EEG-Umlage damit 6,4 Cent pro Kilowattstunde. Doch Deutschlands Haushalte zahlen dennoch immer mehr für das Stromnetz.

Klimaschutz und E-Fuels - Autobranche fordert Anrechnung

Das EU-Parlament hat vergangene Woche eine Reduktion von CO2 vorgeschlagen.Die Autobranche würde gerne durchsetzen, dass dabei auch Maßnahmen akzeptiert werden, die bislang nicht angerechnet werden: zum Beispiel der Einsatz von sogenannten E-Fuels.