BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Nürnberger Wellenreiter Steudtner gewinnt dritten Big-Wave-Titel

  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Nürnberger Wellenreiter Sebastian Steudtner hat zum dritten Mal den wichtigsten Titel im Big-Wave-Surfen gewonnen. Die von ihm bezwungene Welle kann ein Weltrekord werden. Gegenüber BR24 Sport hatte er sogar über noch größere Ziele erzählt.

In Hallbergmoos soll Europas größter Surfpark entstehen

  • Artikel mit Video-Inhalten

Immer mehr Sportler sind vom Ritt auf der Welle fasziniert - auch immer mehr in Bayern. Einziges Problem: Die Gelegenheiten zum Surfen sind rar, das Meer weit weg. Um die große Nachfrage zu bedienen, plant Hallbergmoos den größten Surfpark Europas.

Grünes Licht für Surfwelle in Wolfratshausen

    In München ist sie längst Kult: Die Surfwelle im Eisbach. Jetzt soll auch Wolfratshausen eine Surfwelle bekommen. Das Landratsamt hat grünes Licht für eine acht Meter breite Welle im Loisachkanal gegeben.

    Surf-Welle für Traunstein: So ist der Planungsstand

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Welle im Münchner Eisbach ist seit Jahrzehnten Kult. Doch auch in anderen bayerischen Kommunen soll es künftig Wellen zum surfen geben. In Traunstein hat der Verein "Chiemgau-Welle" nun über die Planungen informiert.

    Augsburg bekommt Surfwelle nach Münchner Vorbild

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Münchner Eisbach-Welle ist Kult. Aus der ganzen Welt kommen Surfer in die Landeshauptstadt, um sie zu reiten. Nun soll auch Augsburg eine stehende Surfwelle bekommen. Der Freistaat beteiligt sich an dem Projekt.

    Eisbach-Welle an der Saalach geplant

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die künstliche Surfwelle am Münchner Eisbach dient ja vielen ein wenig als Vorbild. Auch in Bad Reichenhall soll so eine Welle für die Surfer entstehen - an der Saalach. Die Planungen dort sind schon ein Stück weit fortgeschritten.

    München exportiert Eisbach: Künstliche Surfwelle in Israel

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Münchner Eisbach als Exportschlager? Warum nicht, dachte sich ein Ingenieurs-Ehepaar aus Bayern. Schließlich gibt es auch sonst auf der Welt Surfer ohne Meer. Also entwickelten beide eine künstliche Wellenanlage, die sie in alle Welt verkaufen.