| BR24

 
 

Neueste Artikel

Kind soll Nacktbild per WhatsApp schicken - Polizei warnt Eltern

Ein minderjähriges Mädchen aus Landshut ist über WhatsApp aufgefordert worden, Nacktfotos von sich zu schicken. In diesem Fall war der Täter nicht erfolgreich - die Polizei rät Eltern dennoch, aufmerksam zu sein.

B5 Börse: BMW droht hohes EU-Bußgeld

Der Start in die neue Börsenwoche fällt verhalten aus. Der DAX gibt in den ersten Minuten 0,4 Prozent nach, auf 11.960 Punkte. Immerhin, bei den Autoaktien läuft es zu Beginn nicht ganz so schlecht, wie zunächst befürchtet.

Snapchat wappnet sich gegen Konkurrenten Facebook

Snapchat will anders als Facebook nicht mit Datenskandalen im Rampenlicht stehen - sondern mit neuen Funktionen wie der Integrierung in andere Apps. Jetzt hat die Foto-Chat-App einige Neuerungen vorgestellt.

Überwacht der Verfassungsschutz bald auch Kinder?

Geht es nach Bundesinnenminister Horst Seehofer, darf der Verfassungsschutz bald Messenger-Daten von Kindern speichern und ihre Kommunikation überwachen. Bislang gab es dafür eine Altersgrenze von 14 Jahren, doch die könnte demnächst wegfallen.

Hetze per Whatsapp: Ermittlungen gegen weitere Polizisten

Es geht um islamfeindliche Whatsapp-Nachrichten: Nach Bekanntwerden des Münchner Polizeiskandals hat Innenminister Herrmann Ermittlungen gegen weitere Beamte öffentlich gemacht. Einer von ihnen wurde umgehend suspendiert.

Münchner Polizeipräsident versichert Aufklärung von Skandal-Chat

Münchens Polizeipräsident Hubertus Andrä sagte im BR-Interview, er halte die antisemtischen Videos, die im WhatsApp-Chat von Münchner Beamten verbreitet wurden, für "geschmacklos". Ludwig Spaenle fordert Konsequenzen bei der Polizei-Ausbildung.

Polizeipräsident enttäuscht über Skandal-Chat

Münchens Polizeipräsident Hubertus Andrä zeigt sich im Interview mit der Bayerischen enttäuscht über den WhatsApp-Chat einiger Beamter und kündigt rasche Aufklärung an.

Polizei: "Momo-Challenge" nicht Grund für Suizidversuch

Der WhatsApp-Kettenbrief "Momo-Challenge" ist nach Erkenntnissen der Münchner Polizei doch nicht die Ursache für den Selbsttötungsversuch einer 13-Jährigen. Das Mädchen habe private Gründe gehabt, teilte die Polizei heute mit.

Warnung vor "Momo Challenge": 13-Jährige will sich umbringen

Ein Whatsapp-Kettenbrief der Horrorfigur "Momo" hat eine Münchner Schülerin fast das Leben gekostet. Die 13-Jährige wollte sich mit Tabletten umbringen. Zuvor hatte sie beängstigenden Nachrichten und Erpressungsversuche von der Gruselfigur erhalten.

Landgericht Passau: Sexueller Missbrauch über soziale Medien

Über Instagram und WhatsApp soll ein 22-jähriger Mann neun Mädchen sexuell missbraucht haben. Ab heute muss er sich deswegen vor dem Landgericht Passau verantworten. Ob die Öffentlichkeit beim Prozess ausgeschlossen wird, wird noch entschieden.