| BR24

 
 

Neueste Artikel

Deggendorf-Demo: 70 Schüler schwänzen Schule und protestieren

Die internationale Schulstreikbewegung "Fridays for Future" ist in Deggendorf angekommen. Rund 70 Schüler sind nicht in die Schule gegangen, um auf ihre Unzufriedenheit mit der Klimapolitik aufmerksam zu machen. Das hat auch Erwachsene interessiert.

Bayerns Schüler schwänzen für den Klimaschutz

Die internationale Schulstreikbewegung "Fridays for Future" ist in Bayern angekommen. In München, Nürnberg, Würzburg und anderen Städten lassen Schüler den Unterricht sausen und demonstrieren für eine bessere Umweltpolitik.

Schulstreik für Klimaschutz auch in Deggendorf

Die internationale Schulstreikbewegung #FridaysForFuture ist auch in Deggendorfer Klassenzimmern angekommen: Am Freitag wollen Schüler am Deggendorfer Stadtplatz für den Klimaschutz protestieren und dafür die Schule schwänzen.

Freitags Schule schwänzen für den Klimaschutz

Augsburg, Bamberg, Nürnberg, München, Würzburg - hier und in ganz Bayern gehen morgen Vormittag Schüler und Studenten auf die Straße. Mit ihrer Aktion "Fridays For Future" streiken sie für eine bessere Klimapolitik.

Schule schwänzen für den Klimaschutz - Freitagsdemo in Augsburg

Schüler sollen morgen ihrem Beispiel folgen. In Augsburg ist eine Demonstration mit 500 Teilnehmern angemeldet.

Ärzte fordern Sanktionen für Terminschwänzer

Wer einen Arzttermin ohne Absage platzen lässt, könnte in Zukunft bestraft und für weitere Termine gesperrt werden. Das zumindest fordert jetzt die Ärzteschaft.

Realschullehrerverband begrüßt Aktion gegen Schulschwänzer

Der Landesvorsitzende des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv), Jürgen Böhm, begrüßt den Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer in Bayern. Beamte hatten zuvor 20 Familien an bayerischen Flughäfen aufgegriffen.

Kritik an Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer

Eltern und Lehrer haben den Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer zu Beginn der Pfingstferien kritisiert. Alleine in Nürnberg hatten Beamte in elf Fällen Eltern erwischt, die ihre Kinder die Schule schwänzen ließen, um früher in den Urlaub zu fliegen.

Polizei erwischt Schulschwänzer auch am Nürnberger Flughafen

Nicht nur am Memminger Airport, auch am Nürnberger Flughafen hat die Polizei vor Ferienbeginn Schulschwänzer aufgegriffen. Die Eltern wollten mit ihren Kindern in den Urlaub fliegen, obwohl die Schulferien noch gar nicht begonnen hatten.

Anzeigen wegen Schule schwänzen zum Ferienbeginn

Es kommt immer wieder vor, dass Eltern ihre Kinder die Schule schwänzen lassen, um früher in den Urlaub zu können. Am Memminger Airport hat die Polizei jetzt durchgegriffen. Eltern wurden angezeigt. Bis zu 1.000 Euro Geldbuße drohen. Von Lena Deutsch