BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Förderung durch Bund: Bessere Luft gegen Corona

    Der Bund steckt bis zu 500 Millionen Euro in die Verbesserung von Belüftungssystemen. Die Förderrichtlinie, die dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt, tritt morgen in Kraft. Doch nicht für jedes Gebäude gibt es Geld.

    Raumluftreiniger oder Lüften: Was hilft gegen Corona?
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Wenn wir uns in geschlossenen Räumen aufhalten, dann ist eine gute Luftqualität entscheidend, damit wir uns nicht mit Sars-CoV2 Viren anstecken. Helfen dagegen Raumluftreiniger oder reicht klassisches Lüften aus?

    Bayerns sauberste Luft? Tiefenbach will mehr Touristen anlocken

      Die Gemeinde Tiefenbach im Landkreis Cham möchte mit dem Slogan "Bayerns sauberste Luft" Touristen anlocken. Kein offizieller Titel, aber zum zweiten Mal wurde dort der niedrigste Stickstoffdioxid-Wert aller Messstationen in Bayern gemessen.

      Erneute Debatte über saubere Luft in der Kabine
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Für die Fluggesellschaften ist es in der Corona-Krise eine Überlebensfrage. Sie müssen die Passagiere überzeugen, dass das Reisen im Flieger sicher ist, auch wenn Sicherheitsabstände nicht eingehalten werden. Ein Argument: Die saubere Luft an Bord.

      Hohe Stickoxidwerte trotz Corona-Shutdown?
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Mit dem Beginn der Corona-Krise ging der Verkehr deutlich zurück. Doch trotz leerer Straßen verzeichneten manche Mess-Stationen weiterhin hohe Werte an Stickoxid, so wie an Tagen mit normalem Verkehr. Wie ist das zu erklären?

      Umweltzonen: Weniger Feinstaub senkt Ausgaben für Medikamente

        Saubere Luft führt dazu, dass Herz- und Lungenpatienten weniger Medikamente brauchen, so eine aktuelle Studie zu Feinstaub und Umweltzonen. Das spart Kosten von knapp 16 Millionen Euro im Jahr.

        Bessere Luft dank Corona-Ausgangsbeschränkungen?
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Seit 21. März 2020 sollen die Menschen in Bayern wenn möglich zuhause bleiben. Entsprechend weniger Verkehr ist auf den Straßen. Daher sollte eigentlich auch die Luft viel sauberer sein. Die Messungen der letzten Wochen sind aber nicht eindeutig.

        Folgen der Krise: Landluft-Qualität an der Stadt-Autobahn
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie haben auch einen positiven Effekt: Die Luft in Bayern ist sauberer. Das lässt sich an den ersten Wochenendmesswerten seit Beginn der Maßnahmen erkennen. Nachhaltig ist dieser Trend aber wohl kaum.

        Saubere Luft in China wegen Coronavirus

          Satellitenbilder der NASA zeigen einen deutlichen Rückgang der Luftverschmutzung in China nach dem Ausbruch des Coronavirus. Offenbar sank die Belastung mit Stickstoffdioxid, weil Verkehr und Industrieproduktion stark eingeschränkt sind.

          Saubere Luft sorgt für milde Winter

            Filter und Co haben dafür gesorgt, dass momentan weniger Rußpartikel, sogenannte Aerosole, in der Luft sind als noch in den 1970ern. So landet mehr Sonnenlicht auf der Erde. Das sorgt - zusammen mit der Klimaerwärmung - für milde Winter.