BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Corona-Impfung ab 12 Jahren: Müssen Eltern eigentlich zustimmen?

    Im Landkreis Augsburg steuern nun mobile Impfteams Schulen an. Die Eltern mussten ihre Kinder vorher anmelden. Doch ist die Zustimmung der Erziehungsberechtigten vor einer Corona-Impfung überhaupt nötig? Ein Medizinrechtler bezieht Stellung.

    Impfen ab 12 Jahren: Hunderte Anfragen im Landkreis Augsburg

      Bloß nicht wieder Homeschooling, sagt Augsburgs Landrat Martin Sailer. Deshalb wirbt der Landkreis nun um impfwillige Kinder ab 12 Jahren. Noch diese Woche sollen mobile Impfteams Schulen ansteuern. Es gibt bereits Hunderte Anfragen.

      Landkreis Augsburg will mobile Impfteams an Schulen schicken

        "Nochmal Wechsel- oder Distanzunterricht wäre inakzeptabel", sagt der Augsburger Landrat Martin Sailer. Angesichts der Delta-Variante fordert er konkrete Vorgaben für Corona-Maßnahmen in Schulen – und will selbst mobile Impfteams schicken.

        Landesschülerrat fordert Impfungen an den Schulen

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der Landesschülerrat fordert, dass noch vor den Ferien allen Kindern über zwölf Jahren ein Impfangebot gemacht werden solle. Die Politik müsse dafür mobile Impfteams in die Schulen schicken. Die Stiko-Empfehlung könne der Rat nicht nachvollziehen.

        Wenig Resonanz auf mobile Impftermine im Landkreis Regen

          Das Impfzentrum in der Regener Eishalle wurde geschlossen, der Landkreis impft ab sofort mit mobilen Teams in den Städten und Gemeinden vor Ort. Man erhofft sich dadurch mehr Zulauf. Doch bislang ist die Resonanz sehr verhalten.

          Impfzentrum 2.0: Landkreis Regen impft mit mobilen Teams

          • Artikel mit Bildergalerie
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Es soll weitergehen mit den Impfzentren - Gesundheitsminister Holetschek will aber, dass die Zentren bis Herbst mobiler werden. Das Impfzentrum in Regen wird schon jetzt ein "Impfzentrum 2.0": Ab heute impfen mobile Teams in Gemeinden vor Ort.

          Gesundheitsminister wollen Impfzentren zurückfahren

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Gesundheitsminister der Länder wollen den Betrieb der Impfzentren zurückfahren. Der Fokus soll im Herbst vor allem bei mobilen Impfteams liegen. Die Länder können aber selbst entscheiden und bei Bedarf einzelne Impfzentren weiter betreiben.

          Stadt Nürnberg will in benachteiligten Stadtteilen mehr impfen

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Stadt Nürnberg will in Stadtteilen, in denen sich überproportional viele Menschen mit dem Coronavirus anstecken, das Impfen voranbringen – unabhängig von der Impfpriorisierung. Auch die Nürnberger Tafel will sich beteiligen.

          Kanzlei statt Kita: Augsburger Impfteams in der Kritik

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Ein mobiles Team kommt und impft Priorisierte, so die Idee. Dass nun in Augsburg eine ganze Steuerkanzlei gegen Corona geimpft wurde, macht jedoch viele sprachlos. Etwa die Belegschaft einer Kita. Dort wurde das mobile Impfteam wieder abgesagt.

          Stadt Augsburg: Impfung von Steuerkanzlei-Personal "unsensibel"

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die mobilen Corona-Impfteams in Augsburg sind nicht ausgelastet. Impfstoff bleibt übrig. So kam es, dass Mitarbeiter einer Steuerkanzlei geimpft wurden, während bettlägerige Menschen auf eine Impfung warten. Die Stadt nennt das jetzt "unsensibel".