Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Pasinger Friedensweg: Offene Türen für alle Religionen

    Im Stadtviertel Pasing in München organisieren Christen, Juden und Muslime gemeinsam den Pasinger Friedensweg. Es ist ein Spaziergang entlang der Würm zu den unterschiedlichen Gebetshäusern. So pflegen sie die Nachbarschaft der Religionen.

    Friedenstreffen in Lindau: Dialog zwischen den Religionen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Derzeit treffen sich 900 Vertreter von mindestens einem Dutzend Weltreligionen in Lindau bei der Konferenz von "Religions for Peace". Wie aber bringt man so viel religiöse Vielfalt unter einen Hut? Wie werden die Weichen für mehr Frieden gestellt?

    Weltversammlung von "Religions for Peace" in Lindau
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Vom 20. bis 23. August findet in Lindau die Weltversammlung von "Religions for Peace" statt. 900 Religionsvertreter aus 100 Nationen wollen nicht nur reden, sondern auch eine "globale Wirkung" erzielen.

    Ehemalige Besenkammer wird Gebetsraum für vier Religionen
    • Artikel mit Bildergalerie

    Das Rednerpult kann zum Altar umgebaut werden, an der Decke zeigt eine Lampe die Himmelsrichtungen an: In einem Seniorenheim teilen sich Christen, Juden, Muslime und Buddhisten einen symbolneutralen Gebetsraum.

    Erzbischof Schick: Christentum muss weiter versöhnen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Nach den verheerenden Anschlägen in Sri Lanka setzt der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick weiter auf die Vermittlerrolle des Christentums. "Wir dürfen uns nicht vom Weg abbringen lassen", sagte er der Bayern 2 radioWelt.

    Bischof Schick will Dialog der Religionen auf Sri Lanka fördern
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird immer wahrscheinlicher, dass die Attentäter Islamisten waren. Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick, der erst wenige Monate zuvor Sri Lanka besucht hatte, will nun den interreligiösen Dialog weiter fördern.

    Wie Marokko um seine Religionsfreiheit ringen muss

      Das Land steht für das friedliche Zusammenleben von Juden, Christen und Muslimen. Doch kurz vor dem Papstbesuch steht es vor einer Zerreißprobe.

      Mahnwache des Muslimrats München gegen antimuslimischen Terror

        Nach dem Terroranschlag in Christchurch, Neuseeland, lädt der Muslimrat München heute zu einer Mahnwache gegen antimuslimischen Terror ein. Vertreter der Stadt München, Imame, Rabbiner und katholische sowie evangelische Priester beteiligen sich.

        Interreligiöser Dialog: "Frieden wieder herstellen"
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Vor seiner Reise nach Ägypten fordert Papst Franziskus zum interreligiösen Dialog auf. Aus seiner Sicht ist der Feind klar definiert.

        Charlotte Knobloch erhält Eugen-Biser-Preis

          Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern gilt als streitbar. Trotzdem - oder gerade darum - erhielt sie am Montag den Eugen-Biser-Preis für ihr Bemühen um Versöhnung und interreligiösen Dialog