BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bayern will gegen strafbare Inhalte auf Schülerhandys vorgehen

    In Schulklassen werden immer häufiger verbotene Fotos und Videos geteilt, darunter auch Gewaltvideos und Kinderpornographie. Das bayerische Justizministerium und das Kultusministerium planen eine Kampagne für gewaltfreie Schülerchats.

    Warum legalistische Islamisten die Demokratie bedrohen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Verfassungsschützer warnen verstärkt vor einem politischen Islam und vor legalistischen Islamisten: Sie wollten gewaltfrei eine islamische Gesellschaft errichten. SWR und BR haben Menschen getroffen, die sich dennoch bedroht fühlen.

    Identitäre Bewegung in Bayern: Entzauberung der rechten Hipster

      Sie selbst bezeichnen sich als gewaltfreie Patrioten, tatsächlich aber verbreiten die sogenannten "Identitären" extrem rechte Ideologien. Inzwischen ist die selbsternannte "Bewegung" mit nur einem Dutzend aktiver Mitglieder auf dem absteigenden Ast.

      Schlagzeilen BR24/12

        Beschäftigungsrekord bei der deutschen Industrie +++ Große Koalition in Niedersachsen steht +++ Guterres ruft Simbabwe zur Gewaltfreiheit auf +++ Kontrollaktion am Münchner Hauptbahnhof +++ Vergewaltigungsversuch: Flüchtlinge sollen zur DNA-Probe

        Samstag 28.Oktober: Das war der Tag

          Puigdemont ruft Katalanen zum gewaltfreien Widerstand auf +++ Streit bei Jamaika-Gesprächen +++ Georg-Büchner Preis für Jan Wagner+++ Unwetterwarnungen für Bayern +++ FC Bayern wieder Tabellenführer

          Die Friedenskonferenz - eine Gegenveranstaltung
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Gewaltfreie Konfliktlösung statt Krieg - das ist die zentrale Forderung auf der Internationalen Friedenskonferenz. Sie findet als Gegenveranstaltung parallel zur Münchner Sicherheitskonferenz statt.

          "Ich habe gewaltfreien Protest gewählt wie Mahatma Gandhi"
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Seit 16 Jahren fastet Irom Sharmila, um gegen Militärwillkür im indischen Bundesstaat Manipur zu protestieren. Ab heute möchte wieder essen - und als Politikerin für ihre Ziele kämpfen. Denn die sind weiter nicht erfüllt, sagt Indiens "Eiserne Lady".

          Prominente trauern um Orlando-Opfer

            Auch Prominente haben fassungslos auf das Massaker mit 50 Toten in einem Schwulenclub in Orlando reagiert. In Tweets und Posts plädierten sie für Toleranz und eine gewaltfreie Welt. Aber auch strengere Waffengesetze wurden eingefordert.