Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Frau stirbt nach Fahrerflucht: Vier Männer vor Gericht
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wegen fahrlässiger Tötung und unterlassener Hilfeleistung müssen sich vier Männer vor dem Amtsgericht Würzburg verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, für den Tod einer 20-jährigen Fußgängerin verantwortlich zu sein.

Keime in Wurst: Ermittlungen gegen Wilke-Geschäftsführer

    Wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung wird seit Dienstag gegen den Geschäftsführer von Wilke ermittelt. In den Wurstwaren der Firma wurden gefährliche Keime festgestellt. Verbraucherschützer kritisieren die wenig transparente Aufklärung.

    Tod einer Krebs-Patientin: Gericht spricht Heilpraktiker frei
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Landgericht Regensburg hat einen Heilpraktiker vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen. Er war in erster Instanz zu einer Haftstrafe verurteilt worden, weil er eine Krebs-Patientin nicht zum Arzt geschickt hatte. Die Frau starb.

    Berufungsprozess um Tod einer Heilpraktiker-Patientin

      Das Landgericht Regensburg verhandelt derzeit die Berufung eines Heilpraktikers. Weil er eine Krebspatientin nicht zum Arzt schickte, war er vom Amtsgericht Kelheim wegen fahrlässiger Tötung zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Dagegen ging er vor.

      SUV-Unfall in Berlin: Hatte Fahrer medizinische Probleme?
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nach dem schweren Autounfall in Berlin-Mitte mit vier Todesopfern ermittelt die Polizei nun wegen fahrlässiger Tötung. Die Beamten untersuchen derzeit auch, ob der Unfallfahrer möglicherweise medizinische Probleme hatte.

      Tödlicher Schuss auf Polizeischüler in Würzburg weiter ungeklärt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Vor einem halben Jahr hat ein Polizeischüler in Würzburg einen Mitschüler erschossen – vermutlich aus Versehen. Doch wie es genau zu dem Schuss gekommen ist, ist noch immer nicht geklärt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.

      Prozess um Jagdunfall: Ein Jahr auf Bewährung für Jäger
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das Landgericht Amberg hat einen Jäger aus Nittenau wegen fahrlässiger Tötung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Der 46-Jährige hatte bei einer Drückjagd den Beifahrer eines vorbeifahrenden Autos getroffen.

      Bewährungsstrafe für tödlichen Jagdunfall bei Nittenau gefordert

        Im Prozess um den tödlichen Jagdunfall bei Nittenau fordert die Staatsanwaltschaft eineinhalb Jahre Haft auf Bewährung für den angeklagten Jäger. Sie plädierte vor dem Landgericht Amberg auf fahrlässige Tötung. Noch heute soll das Urteil fallen.

        Nach Traktorunfall wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Nach dem Traktorunfall in Balderschwang mit zwei toten Kindern ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft. Laut Polizei muss unter anderem geklärt werden, ob es sich bei dem Weg, auf dem der Unfall passiert ist, tatsächlich um einen Privatweg handelt.

        Tödlicher Jagdunfall bei Nittenau: Jäger vor Gericht
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Nach einem Jagdunfall im Kreis Schwandorf muss sich ein Jäger ab Mitte Juli vor dem Landgericht Amberg verantworten. Ihm wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. Das Opfer war durch die Autoscheibe von einem Projektil getroffen und getötet worden.