BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Bezahlbare Wohnungen: München geht radikalen Weg

  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mietwohnungen in München werden weniger und immer teurer. Deswegen sollen Investoren ab August fast nur noch Mietwohnungen bauen dürfen, die meisten davon auch noch preisgedämpft. Mittelständische Bauträger sind alles andere als entzückt.

Freistaat soll eigene Grundstücke für Wohnungen günstig abgeben

    Für bezahlbare Wohnungen braucht es nicht zuletzt günstigen Baugrund. Der Freistaat soll dafür künftig seine eigenen Grundstücke verbilligt verkaufen - da sind sich die Fraktionen im Landtag einig. Wie viel das bringen würde, ist aber offen.

    Demos für bezahlbaren Wohnraum in über 80 deutschen Städten

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Mietpreise vorübergehend einfrieren und bezahlbare Wohnungen bauen – dafür demonstrieren heute Mieter in über 80 deutschen Städten: etwa in Rosenheim, Nürnberg und München. Der Haus- und Grundbesitzerverein wehrt sich gegen die Mietstopp-Forderungen.

    Daniel Föst: "Die FDP tritt an für Regierungsbeteiligung"

      Seit vier Jahren sitzt Daniel Föst im Bundestag. Dort kämpft der Chef der bayerischen Liberalen vor allem für bezahlbaren Wohnraum für Familien. Als Spitzenkandidat der FDP will er das auch weiterhin tun. Ein Porträt.

      Bezahlbarer Wohnraum: Viele pendeln nach Nürnberg

        Die Gewerkschaft IG Bau hat mehr Anstrengungen bei der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum gefordert. Nach wie vor befinde sich die Zahl der Pendler nach Nürnberg auf einem hohen Niveau. Die Politik müsse klare Vorgaben diesbezüglich erstellen.

        "Wohnraumoffensive": Regierung lobt sich, Verbände kritisieren

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Bezahlbarer Wohnraum ist das Ziel der "Wohnraumoffensive": Die Bundesregierung sieht sich dabei auf Kurs. Immobilien- und Sozialverbände sind hingegen ernüchtert, scharfe Kritik kommt auch von der Opposition.

        Verantwortungsvoller Umgang? Die Kirchen und ihre Wohnungen

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        "Wohnbau ist Dombau", sagte einst Kardinal Julius Döpfner. Nach dem Zweiten Weltkrieg bauten die Kirchen Wohnungen im großen Stil. Das Ziel: Breite Schichten der Bevölkerung mit bezahlbarem Wohnraum versorgen. Wie sieht das heute aus?

        Kundgebung in Nürnberg: Sorge um freie Kulturszene

        • Artikel mit Video-Inhalten

        "Eine Stadt für alle!" haben am Samstagnachmittag etwa 200 Menschen aus der freien Kulturszene gefordert. Bei einer Kundgebung am Nürnberger Aufseßplatz setzten sich die Demonstrierenden für mehr bezahlbaren Kulturraum in Innenstädten ein.

        Kompromiss: 500 Sozialwohnungen für Schweinfurt

          In der Stadt Schweinfurt werden 505 zusätzliche Sozialwohnungen entstehen. Darauf haben sich die Stadt- und Wohnbau GmbH und Vertreter des Bürgerbegehrens "Bezahlbar Wohnen in Schweinfurt" geeinigt. Die Wohnungen sollen bis 2026 entstehen.

          Evangelisches Siedlungswerk verzeichnet mehr Mietrückstände

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die säumigen Mietzahlungen im Evangelische Siedlungswerk (ESW) sind laut Geschäftsführung um rund 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Doch die Ausfälle sind nicht so hoch wie erwartet.