BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

EU-Arbeitskräfte: Unterhaus beschließt Ende der Freizügigkeit

    Das britische Unterhaus hat das Gesetz beschlossen, mit dem die Freizügigkeit in der Zuwanderung für EU-Arbeitskräfte ab Januar 2021 endet. Nun plant die Regierung von Premier Johnson ein Punktesystem für die Zuwanderung.

    Warum die Hamburg-Wahl nichts über die Zukunft der AfD aussagt
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Hamburgs Bürgerschaft war das erste westdeutsche Landesparlament, in das die AfD einzog. Fast sah es so aus, als würde die AfD dort als erstes wieder rausfliegen. Doch selbst wenn: Auf den Rest Deutschlands wäre das nicht übertragbar. Eine Analyse.

    Einwanderung aus Osteuropa: Ab 1. März einfachere Regeln
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Dachdecker, Pflegeassistenten und Köche: Die Einwanderung von Fachkräften nach Deutschland wird bald einfacher werden. Viele junge Osteuropäer bereiten sich auf ihre Auswanderung vor. Ein Stimmungsbild aus Skopje im Balkanstaat Nordmazedonien.

    Fachkräfte anwerben: DGB will ein "atmendes System"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Bundesregierung will verstärkt qualifiziertes Personal aus dem Ausland nach Deutschland locken. Ein notwendiger Schritt, meint der DGB-Arbeitsmarktexperte Johannes Jakob. "Es sollte immer nur nach Bedarf angeworben werden", betont er.

    OECD-Studie: Deutschland für Fachkräfte nur bedingt attraktiv
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Deutschland benötigt dringend den Zuzug qualifizierter Arbeitskräfte – bietet aber laut einer OECD-Studie nicht die Voraussetzungen dafür: Die Bundesrepublik landet aus mehreren Gründen auf Rang zwölf von mehr als 30 Industriestaaten.

    Arbeitgeberpräsident: Weniger Hürden für ausländische Fachkräfte
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Deutschland will sich verstärkt um Fachleute aus dem Nicht-EU-Ausland bemühen. Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände fordert im BR-Interview einen Abbau bürokratischer Hürden.

    Zuwanderung: Weniger Bürokratie - mehr Fachkräfte

      Deutschland braucht Zuwanderung aus dem Nicht-EU-Ausland. Wie die konkret gelingen soll - darüber wird morgen im Kanzleramt beraten. Offenbar soll besonders in Brasilien, Indien und Vietnam geworben werden.

      Nürnberger Tage für Migration: Experten üben Kritik
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Führende Migrationsexperten haben zum Auftakt der "Nürnberger Tage für Migration" teils harsche Kritik an der Migrationspolitik in Deutschland und Europa geübt. Bei der Fachtagung geht es um die Themen Zuwanderung und Integration.

      Deutschland bleibt für Zuwanderer attraktiv

        Deutschland bleibt attraktiv für Zuwanderer: Auch im vergangenen Jahr sind mehr Menschen gekommen als abgewandert sind – 400.000 betrug die Differenz. Aber die Zahl sinkt. Bei den innerdeutschen Umzügen sind vor allem drei Bundesländer beliebt.

        Deutschland 2050: Jeder Zehnte über 80 Jahre

          Trotz Zuwanderung und gestiegener Geburtenzahlen wird die Bevölkerung in Deutschland nach Berechungen des Statistischen Bundesamtes weiter altern. In 30 Jahren werde etwa jede zehnte Person mindestens 80 Jahre sein