BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Gegen die Corona-Langeweile: Schwalben beobachten

    Sie gelten als Glücksbringer und kommen wieder aus Afrika nach Europa zurück: Schwalben. Wer bei den Corona-Ausgangsbeschränkungen etwas Abwechslung braucht, soll die Heimkehr der Zugvögel beobachten, rät der Chamer Vogelschutzbund.

    "Gegen Corona-Koller": LBV bietet Live-Blick in Vogelnester

      "Die Natur hat nicht geschlossen", schreibt der Landesbund für Vogelschutz und empfiehlt – gegen den "Corona-Koller" - das Beobachten brütender Vögel per Webcam.

      Glücksboten wieder da: Schwalben kehren zurück
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Bei den milden Temperaturen sind an diesem Wochenende voraussichtlich eine Vielzahl an Schwalben zu beobachten. Das teilt der Landesbund für Vogelschutz (LBV) mit Sitz in Hilpoltstein mit. Hier angekommen suchen sie nach Brutplätzen.

      Vögel kommen wieder aus ihren Winterquartieren zurück

        Vor wenigen Tagen war Frühjahrsbeginn. Da nun die Sonne länger scheint und die Temperaturen zumindest langsam wieder anziehen, kommen auch viele Vögel aus ihren Winterquartieren. Der LBV nennt Tipps, wie man Vogelstimmen gut unterscheiden kann.

        Erfolgreiches Schutzprojekt: Wieder mehr Waldrappe in Europa

          Bis ins 17. Jahrhundert brütete der Waldrapp in Europa, dann verdrängte der Mensch die Ibisart. Der skurrile Vogel starb aus. Seit einigen Jahren bemüht sich ein EU-Schutzprojekt um die Wiederansiedlung des Waldrapps und kann nun Erfolge vermelden.

          Die Vögel sind wieder da

            Seit die Tage länger werden, hört man wieder Vögel zwitschern. Und auch mit Zugvögeln kann man schon rechnen, wenn sie nicht gleich ganz auf den Vogelzug verzichtet haben. Vögel passen sich an den Klimawandel an, dabei gibt es Gewinner und Verlierer.

            Störche bleiben im Winter lieber in Spanien und Deutschland

              Viele Störche kehren in diesem Jahr früher als sonst aus den Winterquartieren nach Deutschland zurück. Manche Tiere sind nach Angaben des Naturschutzbundes sogar den ganzen Winter hier geblieben. Der Grund dafür ist aber nicht der Klimawandel.

              "Stunde der Wintervögel": Bleiben Zugvögel in Unterfranken?
              • Artikel mit Audio-Inhalten
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Am Wochenende findet die "Stunde der Wintervögel" statt. Mit der Vogelzählung wollen Naturschützer herausfinden, wie die Vögel mit dem milden Winter umgehen. Die Ergebnisse sollen auch Aufschluss darüber geben, wie es Grünfink und Amsel geht.

              Vermutlich drei Waldrappe in Kroatien abgeschossen

                Der Waldrapp ist vom Aussterben bedroht und Tierschützer versuchen, ihn wieder auszuwildern und ihm den Weg in sein Winterquartier zu zeigen. Jetzt wurden in Kroatien zwei Leitvögel vermutlich abgeschossen, ihre Vogelgruppe ist gestrandet.

                Warum rund 300 Weißstörche im Winter in Bayern bleiben

                  Nach Schätzungen des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) werden dieses Jahr etwa 300 Weißstörche in Bayern überwintern. Das entspricht rund einem Viertel des Bestandes. Rückschlüsse auf Veränderungen durch den Klimawandel lässt das nicht zu.