BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Fünf Jahre Bad Aibling: "Ich denke jeden Tag an das Zugunglück"
  • Artikel mit Video-Inhalten

Vor fünf Jahren prallten am 9. Februar zwischen Bad Aibling und Kolbermoor zwei Regionalzüge frontal zusammen. Zwölf Menschen starben – auch zwei Kollegen des Feuerwehrmanns Stefan Hofmeister. Schwer traumatisiert, kämpfte er sich zurück ins Leben.

Bahnverkehr: Stellwerk-Modernisierungen dauern noch Jahrzehnte

    Fünf Jahre nach dem schweren Zugunglück von Bad Aibling hat die Deutsche Bahn das Notrufsystem und die Ausbildung der Fahrdienstleiter verändert. Bis die Stellwerke flächendeckend modernisiert sind, dauert es aber noch sehr lange.

    #BR24Zeitreise: Zugunglück Aitrang 1971
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Bei einem der schwersten Bahnunglücke der Nachkriegszeit entgleiste bei Aitrang im Allgäu ein TEE-Zug mit überhöhter Geschwindigkeit. Kurz darauf fuhr ein Schienenbus aus der Gegenrichtung in die Unfallstelle. 28 Menschen starben, 34 wurden verletzt.

    50 Jahre nach dem Zugunglück von Aitrang
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Am Abend des 9. Februar 1971 entgleiste ein Zug auf der Strecke München-Zürich. Ein entgegenkommender Zug krachte in die Unfallstelle. 28 Menschen starben, 42 wurden verletzt. 50 Jahre später erinnern sich die Menschen aus Aitrang noch genau daran.

    Personenzug stößt mit Pony zusammen

      Bahnunfall auf der Fahrt von München in Richtung Lenggries: Wenige hundert Meter vor dem Bahnhof Schaftlach kam dem Zugführer ein herrenloses Pony entgegen. Trotz Notbremsung konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

      Hilfe im Unglück - Kriseninterventionsteam sucht Ehrenamtliche
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Verkehrsunfall, plötzlicher Kindstod oder auch das Zugunglück in Bad Aibling – die ersten Stunden nach einem Unglücksfall können enorm belastend sein. Wer hilft? Das Kriseninterventionsteam. Die Johanniter suchen Ehrenamtliche im Landkreis Rosenheim.

      Bahnunglück Bruckberg: Junge bittet Bürgermeister um Hilfe
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der siebenjährige Björn und sein älterer Bruder Nils müssen jeden Tag mit der Bahn von Bruckberg nach Landshut fahren, wie die beiden dort verunglückten Brüder. Nun hat Björn einen Brief an den Bürgermeister geschrieben, mit einer großen Bitte darin.

      Inferno von Kaprun: 20 Jahre nach der Brandkatastrophe
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Das Unglück von Kaprun vor 20 Jahren war eine der größten Katastrophen Österreichs: Bei dem Bergbahnunglück im Tunnel zum Kitzsteinhorn starben 155 Menschen. Im brennenden Zug gab es weder Feuerlöscher, noch Notsprechanlagen oder Nothämmer.

      Nach tödlichem Bahnunfall: Unterführung oder Busse gefordert

        Nach dem Bahnunfall mit zwei getöteten Schülern Mitte Oktober in Bruckberg bei Landshut fordern Politiker mehr Sicherheit am Bahnübergang. Dabei sind eine Über- oder Unterführung und eine besserer ÖPNV-Verbindung im Gespräch.

        Nach tödlichem Unfall: Bahnübergang soll überprüft werden

          Bei einem Bahnunglück im niederbayerischen Bruckberg sind zwei Brüder tragisch ums Leben gekommen. Nun soll die Sicherheit des Bahnübergangs überprüft werden. Die Anteilnahme in der Gemeinde ist weiterhin groß.