BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Neues Harpyien-Paar im Tiergarten Nürnberg

    Ab sofort kümmert sich der Tiergarten Nürnberg noch um zwei Tiere mehr: Ein Harpyien-Paar ist von Brasilien nach Franken umgezogen. Besucher werden die beiden Greifvögel aber nicht zu Gesicht bekommen.

    Berufsfischer wehren sich gegen Felchenzucht im Bodensee
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Jahr um Jahr fangen die Berufsfischer am Bodensee weniger Fisch. Deshalb will eine Genossenschaft künftig Felchen in Netzgehegen züchten. Viele Fischer wehren sich gegen die Pläne, denn: Sie sehen darin eine Gefahr für die Umwelt und das Trinkwasser.

    Wohin mit den Ferkeln? Züchter schlagen Alarm
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Derzeit werden in Deutschland weniger Schweine geschlachtet. Das liegt an Coronafällen in Schlachthöfen - und an der Afrikanischen Schweinepest. Unter der besorgniserregenden Entwicklung leiden auch die bayerischen Ferkel-Erzeuger.

    Mit Hund Gassi gehen soll Pflicht werden
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Über acht Millionen Hunde leben in deutschen Haushalten. Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner will die Vierbeiner nun besser schützen - und zwar mit ziemlich detaillierten Vorgaben. Strengere Vorgaben soll es für Züchter und Tiertransporte geben.

    Uralkäuze verlassen Nürnberger Tiergarten in Richtung Freiheit
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Wieder einmal verlassen zwei Uralkauz-Junge den Nürnberger Tiergarten. Sie werden in die freie Wildbahn entlassen. Seit vielen Jahren ist die Zucht der Käuze im Tiergarten eine Erfolgsgeschichte.

    Vom Aussterben bedroht: Flussperlmuscheln in Rehau ausgesetzt
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Seit Jahren ist die Flussperlmuschel vom Aussterben bedroht. In Nordostoberfranken gibt es eine der letzten Populationen der Muschel. Dort versucht der Bund Naturschutz die Muscheln zu züchten, nun wurden die ersten Jung-Muscheln ausgesetzt.

    Entschleunigung per Hochland-Rind - Tierzucht als Hobby

      Vom Unternehmer zum "Zufallsbauer": Vor Jahren legte sich Erwin Stuiber aus Geisenfeld zum Stressabbau Highland-Rinder zu. Mittlerweile hat er eine hundertköpfige Herde. Und auch wirtschaftlich ist das Bio-Entschleunigungsprojekt ein Erfolg.

      Straubinger Fischzüchter bieten "Steckerlfisch To-Go"
      • Artikel mit Bildergalerie
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Corona-Auflagen in Bayern sind gelockert. Aber: Noch immer gibt es Einschränkungen - Volksfeste zum Beispiel gibt es dieses Jahr wohl keine. Das trifft nicht nur die Schausteller hart, sondern auch die Gastronomen auf den Festen.

      Kulmbach: Weidehaltung statt Schweinestall
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      In Eggenreuth bei Kulmbach lässt ein junges Biobauern-Ehepaar buchstäblich die Sau raus. 120 Schweine flitzen, wühlen und fressen auf Weideflächen unter freiem Himmel. Verbraucher kommen von weit her, um das hochwertige Fleisch zu kaufen.

      Manche Hunde sind ängstlicher als andere

        Feuerwerk, Donner - und schon sitzt der Hund neben einem zitternd auf dem Sofa oder kauert unter dem Bett. Die Angst vor Lärm ist bei vielen Hunden stark ausgeprägt. Doch Ängste variieren bei Hunden je nach Rasse.