BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Streik der Zivilbeschäftigten in der US-Kaserne Katterbach
  • Artikel mit Video-Inhalten

Verdi ruft heute zum zweiten Mal die zivilen Beschäftigten der US-Armee-Standorte in Illesheim und Ansbach-Katterbach zum Streik auf. Betroffen sind in beiden Einrichtungen laut Verdi zusammen rund 400 Zivilbeschäftigte.

Warnstreik bei Zivilbeschäftigten der US-Armee in Mittelfranken

    Die Gewerkschaft Verdi ruft am Montag die zivilen Beschäftigten der US-Armee-Standorte in Illesheim und Ansbach-Katterbach erneut zum Warnstreik auf. An beiden Standorten arbeiten insgesamt etwa 300 zivile Beschäftigte.

    Truppenübungsplatz Grafenwöhr: 700 Zivilbeschäftigte im Ausstand
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die deutschen Zivilbeschäftigten der US-Armee auf dem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr sind für mehr Lohn auf die Straße gegangen. Zu dem Warnstreik aufgerufen hatte die Gewerkschaft Verdi.

    Warnstreik auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die rund 2.000 Zivilbeschäftigten der US-Armee in Grafenwöhr und Vilseck kämpfen für mehr Lohn und höhere Einstiegsgehälter. Mit einem Warnstreik untermauern sie ihre Forderungen.

    Warnstreik der Zivilbeschäftigten der US-Standorte in Katterbach
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Zivilbeschäftigten der US-Armee-Standorte heute zu einem ganztägigen Warnstreik in Ansbach-Katterbach und in Illesheim aufgerufen. Laut Verdi sind an beiden Standorten etwa 400 Zivilbeschäftigte.

    Streik der Zivilbeschäftigten der US-Armee in Katterbach
    • Artikel mit Video-Inhalten

    60 Streikende haben im Landkreis Ansbach für mehr Lohn der Zivilbeschäftigten der US-Armee protestiert. Mit der Aktion will Verdi den Druck auf die Arbeitgeber in den laufenden Tarifverhandlungen erhöhen.

    Zivilbeschäftigte der US-Armee streiken

      Verdi ruft die rund 300 Zivilbeschäftigten der US-Armee-Standorte in Ansbach-Katterbach und Illesheim für morgen zu einem ganztägigen Streik auf. Sie fordern unter anderem mehr Lohn. Von Marion Christgau

      Bundeswehr soll auf 198.000 Soldaten wachsen

        Wegen wachsender Aufgaben für die Truppe will die Bundeswehr ihr Personal kräftig aufstocken. Bis 2024 sollen die Streitkräfte auf 198.000 Soldaten und mehr als 61.000 Zivilbeschäftigte wachsen, teilte das Verteidigungsministerium mit.

        US-Armee trainiert häufiger in Grafenwöhr

          Der Krieg in der Ukraine wirkt sich auf den Truppenübungsplatz in Grafenwöhr aus: Dort finden seither viel mehr Übungen statt. Von einem Anstieg von 50 Prozent in den vergangenen vier Jahren spricht der Betriebsratsvorsitzende der Zivilbeschäftigten.

          800 Streikende auf dem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr
          • Artikel mit Bildergalerie

          120 Euro mehr - das ist die Forderung, für die am Montag die Zivilbeschäftigten der Truppenübungsplätze in Grafenwöhr (Lkr. Neustadt/WN) und Hohenfels (Lkr. Neumarkt) streikten.