BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Kunstwerk an Zeppelintribüne: Ermittlungen abgeschlossen

    Nachdem im Oktober vergangenen Jahres eine anonyme Künstlergruppe die Nürnberger Zeppelintribüne in Regenbogenfarben angemalt hatte, hat die Polizei ihre Ermittlungen dazu fast abgeschlossen. Zuvor gab es Kritik an den Ermittlungen.

    Nürnberg ringt um richtigen Umgang mit NS-Relikt

    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Seit der Eröffnung des Nürnberger "Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände" 2001 wird diskutiert, wie mit der maroden Zeppelintribüne umgegangen werden soll. Die Stadt hat sich für die Instandhaltung entschieden. Doch die Debatte geht weiter.

    Kunstaktion an Zeppelintribüne spaltet Nürnberger Kulturszene

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Eine anonyme Künstlergruppe hatte die Zeppelintribüne am ehemaligen Reichsparteitagsgelände bunt angemalt. Die Stadt ließ das Kunstwerk schnell wieder entfernen. Das befeuert den Widerspruch aus der Nürnberger Kulturszene.

    Nürnberger Zeppelintribüne in Regenbogenfarben bemalt

    • Artikel mit Bildergalerie

    Unbekannte haben die Zeppelintribüne in Nürnberg bunt angemalt – womöglich ein Beitrag zur Bewerbung Nürnbergs als Kulturhauptstadt? Das ungewöhnliche Kunstwerk konnte die Jury jedenfalls nicht umstimmen, und jetzt ermittelt auch noch die Polizei.

    Fast 1.000 Fahrzeuge: Erneutes Tuning-Treffen in Nürnberg

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Röhrende Motoren, aufgemotzte Wagen: In Nürnberg hat sich vergangene Nacht die Tuning-Szene versammelt - wieder einmal. Die Polizei zählte bis zu 1.000 Fahrzeuge. Der Infektionsschutz sei jedoch überwiegend eingehalten worden, heißt es.

    Freude in Nürnberg: Geld für Zeppelinfeld und Zeppelintribüne

      Freude im Nürnberger Rathaus: gut 42 Millionen Euro Bundesmittel für den Erhalt von Zeppelintribüne und Zeppelinfeld sind beschlossene Sache - für Nürnbergs OB Ulrich Maly (SPD) ein Riesenschritt auf dem Weg zur Instandsetzung.

      Nürnberg: Bund gibt Geld für Zeppelintribüne und Zeppelinfeld

        Der Bund wird für die Zeppelintribüne und das Zeppelinfeld in Nürnberg 42 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Das teilten SPD-Bundesabgeordnete der Stadt Nürnberg gestern mit.

        Zeppelinfeld soll Lernort der Geschichte werden

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Rund 73 Millionen Euro muss die Stadt Nürnberg in Zeppelintribüne und Zeppelinfeld stecken. Die Stadt will das Gelände mit den ehemaligen Nazi-Bauwerken als Lernort der Geschichte erhalten.

        Baumaßnahmen sollen 73 Millionen Euro kosten

          Rund 73 Millionen Euro soll die bauliche Sicherung der Zeppelintribüne und des Zeppelinfeldes auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg kosten. Das gab das Hochbauamt der Stadt Nürnberg heute bekannt.

          Fachleute legen erste Untersuchungsergebnisse vor

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Stadt Nürnberg will die marode Zeppelintribüne als Lernort der Geschichte erhalten. Das Bauwerk aus den 1930er Jahren bröckelt und ist undicht. Ein Jahr lang haben Bau-Experten nach den besten Lösungen gesucht. Jetzt gibt es erste Ergebnisse.