Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Gentechnik: Schweine als "Ersatzteillager" für Menschen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Münchner Forscher planen eine medizinische Revolution: Sie wollen Schweineherzen in Menschen transplantieren und damit Leben retten. Damit das überhaupt möglich ist, stellen sie genmanipulierte Schweine her.

Rückblick 2018: Das Wissenschaftsjahr in Bildern

    Was waren die wichtigsten wissenschaftlichen Nachrichten des Jahres? Wir haben für Sie die Themen herausgesucht, die 2018 die Welt der Wissenschaft bewegt haben. Erinnern Sie sich noch an den Archaeopteryx oder die Paviane mit den Schweineherzen?

    Schweineherzen in Pavianen: Scharfe Kritik von Tierschützern
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ein Münchner Forscher hat Schweineherzen in Paviane eingesetzt und sieht damit den Weg für ähnliche Operationen bei Menschen geebnet. Die bundesweite Vereinigung "Ärzte gegen Tierversuche" sprach nun von einem "falschen Heilsversprechen".

    Münchner Forscher: Paviane überleben mit Schweineherz
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Ein Münchner Forscherteam hat Herzen von genmodifizierten Schweinen in Paviane transplantiert. Die Affen überlebten bis zu einem halben Jahr. Die Wissenschaftler sehen damit den Weg für vergleichbare Operationen bei Menschen geebnet.

    Forscher: "Xenotransplantation beim Menschen in drei Jahren"
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Herzchirurg Bruno Reichart von der LMU in München hat etwas geschafft, was vor ihm noch niemandem gelungen ist: Er hat genmodifizierte Schweineherzen in Paviane eingesetzt, die damit bis zu einem halben Jahr überlebt haben. Ein Interview.

    Frankenstein-Forschung? Schwein-Mensch-Mischwesen erschaffen

      Forschern ist es gelungen, Schweine-Embryonen mit teilweise menschlichem Gewebe zu erzeugen, die immerhin vier Wochen in den Mutter-Schweinen heranreiften. Das Ziel dieser Experimente: Organe zu züchten, die bei Menschen eingesetzt werden können.