BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Kritik an Özil und Gündogan nach Treffen mit Erdogan

    Kurz vor Nominierung des Kaders für die Fußball-WM werden die Nationalspieler Özil und Gündogan wegen eines Treffens mit dem türkischen Präsidenten Erdogan kritisiert. DFB-Präsident Grindel und mehrere Politiker warfen ihnen mangelnde Distanz vor.

    Schlagzeilen BR24/9

      Bundesregierung uneins über Blaue Plakette +++ Unterstützung aus Politik für Essener Tafel +++ 2.219 Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2017 +++ Afghanistans Präsident bietet Taliban Waffenruhe an +++ Spaenle hält an Religionsunterricht fest

      Verleihung in Kitzingen: Barbara Stamm bekommt Schlappmaulorden

        Barbara Stamm ist nicht "nur" Landtagspräsidentin, sondern ab sofort auch hochoffiziell Trägerin des Schlappmaulordens. Die Auszeichnung der Kitzinger Karnevalsgesellschaft KiKaG wurde der beliebten Politikerin am Rosenmontag verliehen.

        Bosbach: "Humorfrei kann man Politik kaum ertragen"

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach rät, die derzeitige politische Situation zwar mit Humor, aber auch ernst zu nehmen. In der Bayern 2-radioWelt sagte Bosbach: "Vollkommen humorfrei kann man es in der Politik kaum ertragen."

        Montag, 12. Februar: Das bringt der Tag

          Geberkonferenz für den Irak beginnt +++ Dahlmeier, Peiffer und Rebensburg mit Medaillenchancen +++ "Schlappmaulorden" für Stamm +++ Puma legt Bilanz vor +++ 1. FC Nürnberg kann Tabellenführer der 2. Bundesliga werden +++ Rosenmontagszüge im Rheinland

          Letzte Bundestagsdebatte vor der Bundestagswahl

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Zum letzten Mal vor der Bundestagswahl am 24. September ist das Plenum des Parlaments heute zusammengekommen. Für mehrere Parlamentarier wird es die letzte Sitzung sein.

          Abschied eines Rebellen: Wolfgang Bosbach verlässt den Bundestag

            Mehr als zwei Jahrzehnte saß Wolfgang Bosbach im Bundestag. Der Innenpolitiker ist über Parteigrenzen hinweg geachtet, hat es seiner CDU allerdings nicht immer leicht gemacht. Von Achim Wendler

            Streit um Auftritt: Bosbach spricht in Autohaus

              Die Passauer CSU ist auf der Suche nach einer Location für eine Wahlkampfveranstaltung mit Wolfgang Bosbach (CDU) fündig geworden. Die Veranstaltung war zuerst in einem Zelt auf der Herbstdult geplant . Der Festwirt sagte überraschend ab.

              "Bin nicht bereit, die Schuld der Polizei zuzuschieben"

              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Wolfgang Bosbach hat die Talksendung "Maischberger" verlassen, weil er nicht mehr mit Jutta Ditfurth diskutieren wollte. Er konnte nicht ertragen, dass die Schuld für die Gewalt beim G20-Gipfel der Polizei zugeschoben werde, betont er heute.

              Wolfgang Bosbach verlässt Sendung zu G20-Gipfel

              • Artikel mit Video-Inhalten

              Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach hat nach einer hitzigen Diskussion mit der Ex-Grünen-Politikerin Jutta Ditfurth über den G20-Gipfel die ARD-Talksendung "Maischberger" verlassen. Ditfurth sei persönlich unerträglich, erklärte er bei seinem Abgang.