BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Schafsrisse im Kreis Traunstein: Wolf kommt aus Südosteuropa

    Der Wolf, der im Grenzgebiet zwischen Oberbayern und Österreich gleich mehrere Schafe gerissen hat, kommt aus Südosteuropa. Das hat eine Genanalyse ergeben. Es ist das erste Mal, dass ein Tier aus dieser Region in Deutschland gesichtet wurde.

    Es war ein Wolf: Raubtier reißt Schafe im Wittelsbacher Land

      Ein Wolf hat am Wochenende im Hollenbacher Ortsteil Igenhausen mehrere Schafe gerissen. Das hat das Landesamt für Umwelt bestätigt.

      Wolf im Landkreis Garmisch-Partenkirchen bestätigt

        Es war ein Wolf, der fünf Schafe vor ein paar Tagen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen gerissen hat. Das hat Landrat Anton Speer (Freie Wähler) dem Bayerischen Rundfunk bestätigt.

        Würzburger Diözesanrat kritisiert Vatikan-Papier

          Ein Vatikan-Papier zur Rolle von Priestern und Laien in den Gemeinden, stößt in der katholischen Kirche in Deutschland derzeit auf Widerstand. Kritik kommt etwa von Michael Wolf, dem Vorsitzenden des Diözesanrats der Katholiken im Bistum Würzburg.

          Wolf tappt in Fotofalle bei Bad Windsheim

            Vergangene Woche ist ein Wolf in eine Fotofalle bei Bad Windsheim getappt. Zunächst war nicht eindeutig klar, ob es sich dabei um einen Wolf handelt. Jetzt ist es aber sicher: Es war ein Wolf.

            Rechte Attentäter: Die "Gamifizierung" des Terrors

              Wie radikalisieren sich rechte Attentäter wie der von Halle oder der Attentäter vom OEZ im Internet? Auf Spieleplattformen? Sind sie die klassischen "einsamen Wölfe"? Politikwissenschaftler Florian Hartleb erklärt den Tätertyp.

              Bundeswehr: Türkischstämmige Extremisten in der Truppe?
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Der Militärische Abschirmdienst (MAD) ermittelt zu Extremismus-Verdachtsfällen in der Bundeswehr mit Bezug zu den rechtsextremen türkischen "Grauen Wölfen". Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor.

              Wölfe in Oberbayern? Herausforderung für den Herdenschutz

                Vor knapp eineinhalb Wochen wurden sechs Schafe in Reit im Winkl im Kreis Traunstein gerissen. Experten vermuten: Es war ein Wolf! Der betroffene Schäfer versucht nun, seine Herde vor weiteren Rissen zu schützen. Das ist aber gar nicht so einfach.

                Mehr Wölfe, mehr Probleme für Schäfer

                  Bayreuth, Schwandorf, Neustadt/Waldnaab, Eichstätt, Weilheim: Seit Mai wurden hier Wölfe nachgewiesen. Einen Verdacht gibt es auch in den Kreisen Traunstein und Rosenheim. In Reit im Winkl sind sechs Schafe gerissen worden, zwei bei Schäfer Gstatter.

                  Wölfe jetzt in ganz Bayern zuhause

                    In immer mehr Regionen Bayerns werden regelmäßig Wölfe gesichtet. Viele Nutztierhalter sind deshalb verunsichert. Naturschützer und das Landesamt für Umwelt plädieren für ein "gutes Miteinander" von Mensch und Wolf.